Display-Folie für das iPhone 8: Was ihr vor dem Kauf wissen müsst

Das iPhone 8 ist durch Gorilla Glass geschützt – eine Displayfolie ist dennoch praktisch
Das iPhone 8 ist durch Gorilla Glass geschützt – eine Displayfolie ist dennoch praktisch(© 2017 CURVED)

Ein iPhone 8 ohne Kratzer: Wenn ihr Display-Schäden verhindern wollt, solltet ihr euch eine Schutzfolie für euer Apple-Smartphone zulegen. Im Handel gibt es allerdings verschiedene Lösungen. Wir erklären euch, was ihr vor dem Kauf wissen solltet. Zudem geben wir euch Tipps, wie ihr die Folie möglichst ohne Blasen und Staubkörner anbringen könnt.

Darauf solltet ihr beim Folien-Kauf achten

Im Handel gibt es unterschiedliche Sorten von Schutzfolien. Zunächst solltet ihr darauf achten, dass ihr eine auswählt, die speziell für das iPhone 8 vorgesehen ist. Das ist auch deshalb wichtig, da sich Aussparungen für Lautsprecher und Co. dadurch am richtigen Platz befinden.

Wenn ihr in erster Linie Kratzer und Sturzschäden verhindern wollt, solltet ihr zu Panzerglas (Tempered Glass) greifen. Viele Anbieter bewerben den Schutz mit einem Härtegrad von 9, was als "9H" angegeben wird. Dadurch soll die Folie fast so hart wie ein Diamant sein. Ob diese Angabe bei allen Herstellern stimmt, sei dahingestellt. Sicher ist: Das Zubehör dürfte viele Kratzer abhalten. Allerdings solltet ihr nicht das günstigste Panzerglas wählen. Unter Umständen vermindert das euren Kontrast und reduziert die Helligkeit eures Displays. Ihr habt also ein schlechteres Bild. Investiert lieber ein paar Euro mehr in eine hochwertige Variante.

Natürlich könnt ihr euch auch eine Kunststoff-Folie zulegen. Allerdings sind diese meist nicht so widerstandsfähig wie Panzerglas. Es können leichter Kratzer entstehen. Zwar sollen Kunststoff-Folien den Vorteil bieten, dass sie Kontrast und Helligkeit des Smartphone-Displays kaum beeinflussen. Gutes Panzerglas wirkt sich heutzutage aber kaum auf die Darstellung aus.

Oder doch eine Antireflex-Folie?

Im Handel gibt es zudem sogenannte Antireflex-Folien. Diese reduzieren Bildschirm-Spiegelungen. Etwa wenn ihr in der Sonne steht, sollt ihr so leichter das Display ablesen können. Wenn ihr also häufig Probleme mit einem spiegelnden Bildschirm habt, könnt ihr auch in so eine Folie investieren. Auch hier gilt allerdings: Sie bietet Schutz, kann aber in der Regel nicht mit Panzerglas mithalten.

Allerdings leidet die Lichtdurchlässigkeit eures iPhone 8, wenn ihr auf so eine Folie setzt – unter Umständen könnt ihr im Sonnenlicht also wegen mangelnder Display-Helligkeit dann doch nichts erkennen. Je nach Hersteller könnte euer Screen durch Antireflex zudem ein trüberes Bild anzeigen.

So bereitet ihr das iPhone vor

Wenn ihr euch nun für eine Folie entschieden habt, kommt der schwerste Teil: Wie könnt ihr diese möglichst sauber auf das iPhone 8 aufziehen? Schnell kann es passieren, dass Luftblasen unter der Folie zurückbleiben oder sich einzelne Staubkörner festsetzen. Optisch ist das Ergebnis dann mehr als nur störend.

Ihr solltet also zunächst dafür sorgen, dass euer iPhone-Display gut gesäubert ist, bevor ihr die Folie auftragt. Ihr solltet euch dafür ein Mikrofasertuch besorgen. Als Reinigungsmittel greift ihr zu Glasreiniger oder Reinigungsalkohol. Im Prinzip könnt ihr nun das Display gründlich reinigen, via Mikrofasertuch trocken wischen und die Folie aufziehen. Ihr habt damit aber weniger Probleme, wenn ihr den Trick im nächsten Absatz beachtet.

Schutzglas sauber anbringen

Bevor ihr euer Display nun aber putzt und die Folie aufbringt, solltet ihr den Raum "vorbereiten". Es hat sich herausgestellt, dass ein bestimmter Trick hilfreich ist: Ihr solltet eine heiße Dusche nehmen und das iPhone 8 anschließend in eurem Bad reinigen sowie mit der Folie versehen. Kurz gesagt verringert ihr dadurch die Gefahr, dass Staubkörner zwischen Schutz und Display geraten.

Legt euren Display-Schutz dann vorsichtig so auf den Screen, wie ihr ihn anbringen möchtet. Wischt danach vorsichtig über Luftblasen, um diese zu entfernen – etwa mit einer EC-Karte. Wir haben den Dusch-Trick mit einer Nintendo Switch ausprobiert und konnten so ein Panzerglas anbringen, bei dem weder Staubkörner noch Luftblasen die Optik trüben. Auf den ersten Blick ist der zusätzliche Schutz nicht erkennbar. Ihr solltet es also mit eurem iPhone 8 selbst probieren.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
iPhone 8 stürzt ab: Das könnt ihr unter­neh­men
Francis Lido
Auch das iPhone 8 kann ab und zu abstürzen
Euer iPhone 8 stürzt ab oder bleibt hängen? Diese Tipps könnt euch helfen.
iPhone 8: So bekommt ihr neue Klin­gel­töne
Francis Lido
Klingeltöne könnt ihr beispielsweise mit iTunes auf euer iPhone 8 übertragen
Ihr wollt neue Klingeltöne für euer iPhone 8? Wir verraten euch, welche Möglichkeiten euch zur Auswahl stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.