Amazon Echo mit Bluetooth-Lautsprecher und Stereoanlage verbinden

Amazon Echo liefert in Verbindung mit einer Stereoanlage viel besseren Klang
Amazon Echo liefert in Verbindung mit einer Stereoanlage viel besseren Klang(© 2018 Amazon)

Amazon Echo ist ein smarter Lautsprecher mit vielen Talenten. Dank der Integration der Sprachassistentin Alexa bietet das Gerät eine große Bandbreite an unterhaltsamen und praktischen Funktionen. Die Ton-Qualität ist für die Musikwiedergabe indes längst nicht auf Hi-Fi-Niveau. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Klang zu verbessern. Hier erklären wir euch, wie ihr Echo mit Bluetooth-Lautsprecher oder Stereoanlage verbinden könnt. So könnt ihr dann etwa auch via Sprachbefehle Musik auf den Geräten abspielen.

Bluetooth-Box über Alexa-App koppeln

Bevor ihr mit der Kopplung beginnt, solltet ihr euren Bluetooth-Lautsprecher und Amazon Echo mindestens einen Meter weit voneinander entfernt aufstellen. Schaltet nun den Pairing-Modus der Bluetooth-Box an. Meistens geschieht dies durch das Drücken einer Pairing-Taste am Gerät selbst. Habt ihr damit Schwierigkeiten, solltet ihr im Benutzerhandbuch nachschlagen oder auf der Webseite des Herstellers Hilfe suchen.

In der Alexa-App wechselt ihr jetzt zu den "Einstellungen" und wählt "Geräteeinstellungen". Dort werden euch alle mit eurem Amazon-Konto verknüpften Geräte angezeigt. Wählt nun den Echo aus, den ihr mit der Bluetooth-Box verbinden wollt. Drückt dann auf die Schaltfläche "Bluetooth-Geräte". Hier könnt ihr die Option "Ein neues Gerät koppeln" auswählen. An dieser Stelle sollte euer Bluetooth-Lautsprecher in der Liste der verfügbaren Geräte auftauchen. Wählt ihn aus und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Verbindung via Sprachbefehl steuern

Sobald ihr den Bluetooth-Lautsprecher einmal mit eurem Echo gekoppelt habt, könnt ihr die Verbindung künftig auch ganz einfach über den Sprachbefehl "Alexa, Verbinden" herstellen. Dies funktioniert jedoch immer nur mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Natürlich muss der kabellose Lautsprecher dafür eingeschaltet und nicht mit einem anderen Gerät verbunden sein. Ihr solltet außerdem wissen, dass Echo zu jeder Zeit nur mit einem Bluetooth-Gerät verbunden sein kann.

Beispiel: Euer Bluetooth-Lautsprecher ist noch mit eurem Smart Speaker verbunden. Nun wollt ihr aber ein anderes Gerät via Bluetooth mit Amazon Echo verbinden. In diesem Fall müsst ihr die bestehende Verbindung erst trennen. Dies könnt ihr entweder manuell in den Einstellungen der Alexa-App oder ganz bequem per Sprachsteuerung vornehmen. Das entsprechende Kommando dafür lautet "Alexa, Trennen".

Echo mit Stereoanlage verbinden

Auch ohne Bluetooth gibt es Möglichkeiten, Amazon Echo mit einer Stereoanlage oder einem externen Lautsprecher zu verbinden. Auf jeden Fall benötigt ihr ein AUX-Kabel, das zu euren anderen Lautsprechern passt. Seit der zweiten Generation besitzt Amazon Echo den passenden 3,5-mm-Audioausgang, den ihr auch für Kopfhörer nutzen könnt. Aber auch der Echo Dot der ersten Generation verfügt über den Anschluss. Das eine Ende des Kabels steckt ihr in Echos Anschlussbuchse, das andere könnt ihr bestenfalls direkt an die Stereoanlage anschließen. Je nachdem, welchen Anschluss euere Anlager/Lautsprecher besitzen, braucht ihr ein Kabel mit 3,5-mm-Klinke auf 3,5-mm-Klinke – oder ein Klinke-Kabel, das am anderen Ende einen doppelten Cinch-Anschluss besitzt.

Speziell für die Verbindung mit Stereonlagen und Lautsprechern ist ansonsten Echo Input gedacht. Das kompakte, Bluetooth-fähige Gerät verbindet sich per WLAN mit dem Internet und verfügt über eine 3,5-mm-Anschlussbuchse. Ihr braucht lediglich einen freien Stromanschluss und könnt Echo Input dann nah an eurer Stereoanlage platzieren. So genügt ein kurzes, doppelseitiges Klinke-Kabel zum Anschließen.

Weitere Artikel zum Thema
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
6-Jähri­ger lässt Alexa Haus­auf­ga­ben machen – und wird auf Twit­ter gefei­ert
Tina Klostermeier
Weg damit !6Alexa: 5 minus 3! Wie Kinder den digitalen Lifestyle leben, macht ein Sechsjähriger eindrucksvoll vor.
Kids lieben Technik als Spielerei: Nun hat ein genialer Sechsjähriger Alexa aber seine Hausaufgaben aufgetragen – und geht auf Twitter viral.
Amazon Echo Input im Test: Ein Update für die Stereo-Anlage
Arne Schätzle
Wie ein schmaler Eishockey-Puck: Der Echo Input macht alte Stereo-Anlagen smart
Der Echo Input hat keinen eigenen Lautsprecher, dennoch gibt es gute Gründe, ihn anderen Modellen vorzuziehen. Wir haben ihn getestet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.