Eve Light Strip im Test: Eine smarte Lichterkette als Stimmungsaufheller?

Stimmung ist eine Frage der richtigen Beleuchtung: Wie wäre es mit einer smarten Lichterkette? Wir haben Eve Light Strip getestet.
Stimmung ist eine Frage der richtigen Beleuchtung: Wie wäre es mit einer smarten Lichterkette? Wir haben Eve Light Strip getestet.(© 2018 Eve)

Das smarte Zuhause ist im Kommen, aber ihr wisst nicht so recht, wo ihr anfangen sollt? Wie wäre es mit der idealen Beleuchtung je nach Situation? Statt schnöder Glühbirnen stellen wir euch die smarte LED-Lichterkette Eve Light Strip vor: Die lässt sich individuell fernsteuern und timen, in bunt oder weiß, per App oder Sprachbefehl. Wir haben die Einsatzmöglichkeiten und Leucht-Performance getestet.

Wozu braucht es eigentliche eine smarte Lichterkette? Diese Frage stellte ich mir in der Minute, in der ich den Eve Light Strip für Apple HomeKit in meinem Wohnzimmer ausrollte, an das Netzteil anschloss und die Eve-App auf dem iPhone installierte. In meinem Kopf spielte sich sogleich die Szene aus "Kevin Allein zu Haus" ab, in welcher der liebenswerte Lausebengel die Einbrecher Eddy und Murph in die Flucht treibt. Gerade über die Feiertage kann so ein ferngesteuertes Leuchtwerk einen Zweck erfüllen, das sah ich ein. Kaum hatte ich den zwei Meter langen LED-Schlauch in Betrieb genommen, erstrahlte der Raum auch schon in hellem Glanz – oder aber im soften Schimmer. Assoziationen an meinen letzten hygge Dänemark-Urlaub kamen auf, denn dort habe ich gelernt: Stimmung ist eine Frage der richtigen Beleuchtung – und das müssen nicht immer Kerzen sein.

So lässt sich der Eve Light Strip über die App oder per Sprachbefehl steuern

Tatsächlich hat der Eve Light Strip eine beeindruckende Leuchtkraft. In meiner Lieblingsfarbe, einem satten Rot, wirkt das Wohnzimmer im Erdgeschoss zur Straße hin aber schnell obszön. Über die Eve-App oder per Sprachansage kann man die Farben als auch die Intensität und Helligkeit beziehungsweise den Weißabgleich zum Glück jederzeit individuell anpassen. Damit man per Knopfdruck wieder zurück in seine Lieblings-Beleuchtungssituation findet, gibt es in der App Platz für zwölf Favoriten. Das ist schon ziemlich cool! So kann man für Partystimmung sorgen, Weihnachten ausleuchten oder auch romantische Stimmung auf der Couch befeuern. Selbst die Übergange lassen sich steuern.

Bei mir zuhause hat die smarte Lichterkette ihren Platz gefunden: Bis zum knallig bunten Sommer auf Balkonien illuminiert sie jetzt erstmal mein Schlafzimmer – mit ihrer Länge von zwei Metern passt sie perfekt auf den Bettrahmen. Praktisch: Ich kann die Leuchtkraft der Lichterkette je nach Müdigkeit dimmen und bevor mir die Augen zufallen, sage ich Siri einfach über die Apple Watch "Gute Nacht" und sie knipst das Licht aus. Dafür muss man nur eine Szene oder  Regel in der App erstellen – das funktioniert kinderleicht, wie auch die ganze Einrichtung. Alternativ lässt sich der Off-Modus auch timen: Ich bin hellauf begeistert.

Für alle, die sich um ihre Privatsphäre sorgen heißt es vom Hersteller: "Eve-Geräte kommunizieren ausschließlich über HomeKit. Daher werden zu keinem Zeitpunkt persönliche Daten erfasst, in einer Cloud gespeichert, weitergegeben oder verkauft. Selbst der Fernzugriff über die heimische Steuerzentrale ist per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgesichert, und Daten werden ausschließlich auf iPhone oder iPad gespeichert."

Technische Daten und Preis

Die Eve-App gibt es nur für iOS, dementsprechend braucht ihr ein iPhone, iPad, oder iPod touch mit iOS 12 oder neuer oder einen Apple TV mit tvOS 11 oder neuer um den Light Strip zu bedienen. Außerdem ist ein WLAN-Netzwerk erforderlich, mit dem sich der Eve Light Strip per Funk verbinden kann. Die stromsparsame LED-Lichterkette ist 2 Meter lang, 15 Millimeter breit und vier Millimeter dick. Es handelt sich also tatsächlich mehr um einen Leuchtstreifen als um eine klassische Lichterkette. Er ist mit einem doppelseitigen Tesa-Klebeband versehen, das einfach erneuert werden kann, so dass man ihn jederzeit andernorts montieren kann: zum Beispiel im Schlaf- oder Wohnzimmer, unter Treppen, als Weihnachtsbeleuchtung oder im Kinderzimmer. Denn selbst dort ist die Lichterkette aus meiner Sicht völlig unbedenklich.

Der Kostenpunkt liegt bei 79,95 Euro (UVP) und aus meiner persönlichen Sicht ist es die Investition wirklich wert: Das Produkt ist hochwertig, hat eine starke Leuchtkraft, lässt sich super einfach und schnell in jede beliebige Farbe und Helligkeit konfigurieren, fernsteuern oder timen. Das mag nach Spielerei klingen – und genau das ist der Eve Light Strip auch: eine wirklich hübsche, helle oder farbenfrohe, atmosphärische Spielerei für den Einstieg ins oder den Ausbau eures Smart Home.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018) unter­stützt nach Update offen­bar güns­ti­ge­ren Einga­be­stift
Christoph Lübben
Derzeit müsst ihr mit einem iPad Pro (2018) noch auf den Apple Pencil setzen
Das iPad Pro (2018) bietet euch bald eine neue Option: Nach dem nächsten Update soll es auch Logitech Crayon unterstützen.
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.
iPhone (2019) kann andere Geräte angeb­lich kabel­los laden
Christoph Lübben
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Hat sich Apple von der Konkurrenz inspirieren lassen? Angeblich wird das iPhone für 2019 umgekehrtes kabelloses Aufladen unterstützen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.