Zum Durchdrehen: Bald könnt ihr die Ausrichtung von Emojis ändern

Eine Richtungsänderung dürfte bei Emojis neuen kreativen Spielraum bieten
Eine Richtungsänderung dürfte bei Emojis neuen kreativen Spielraum bieten(© 2017 Emojipedia)

Einige Emojis haben künftig den Dreh raus: Schon bald habt ihr offenbar die Möglichkeit, die Blickrichtung von ihnen zu ändern. Dann könnt ihr vielleicht sogar ganze Geschichten nur über die Smileys erzählen. Bis es so weit ist, könnte es aber noch etwas dauern.

Mit Unicode 11.0 kommen nicht nur neue Emojis: Einige der bestehenden Figuren können dann wohl auch nach links oder rechts gedreht werden. Dieses Feature wird es aber vermutlich nicht für alle Smiley-Figuren geben, berichtet Emojipedia. Eher nur für die, bei denen es sinnvoll ist. Mit der Neuerung könnt ihr aber komplexe Sachverhalte einfach schildern. Kombiniert ihr etwa einen Bus-Emoji mit einem Läufer, der dem Gefährt hinterhersprintet, könnt ihr eurem Chef kurz und knapp erklären, wieso ihr später auf der Arbeit erscheint.

Teddy und Party

Es gibt zudem schon einige Kandidaten an neuen Emojis, die mit Unicode 11.0 kommen. Zu den möglichen Neuzugängen gehören etwa ein Teddy und eine Mango. Ein Party-Smiley mit Hut und Tröte ist auch dabei. Ebenso stehen ein Skateboard und Donuts auf der Liste. Bereits im August 2017 hat das Unicode Consortium 67 neue Smileys angekündigt.

Sowohl die neuen Emojis als auch das Richtungs-Feature werden aber wohl erst im Jahr 2018 verfügbar werden. Genauer gesagt könnte es sogar erst im Juni des kommenden Jahres so weit sein. Bis dahin kann sich noch einiges ändern. Womöglich schaffen es nicht alle der vorgestellten Emojis in die finale Version von Unicode 11.0.


Weitere Artikel zum Thema
"Toy Story 4"-Trai­ler zeigt neue Figu­ren
Michael Keller
Buzz und Woody treffen in "Toy Story 4" auf einige neue Figuren
Disney hat einen weiteren Trailer zu "Toy Story 4" veröffentlicht. Darin sehen wir neue Charaktere – und erhalten Einblicke in die Geschichte.
Stadia: Google will eigene exklu­sive Spiele heraus­brin­gen
Lars Wertgen
Google-Stadia
Google sieht Stadia nicht nur als Plattform für Spiele anderer Entwickler. Es soll auch exklusive Titel geben.
Apple AirPower und iPod touch: Markt­start soll kurz bevor­ste­hen
Lars Wertgen
Apple AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig laden, darunter auch ein AirPod-Ladecase
Apple ist derzeit sehr aktiv: Nach neuen Tablets soll das Unternehmen nun den Marktstart von AirPower und einem neuen iPod touch vorbereiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.