YouTube Music bekommt Charts: Künftig findet ihr beliebte Songs leichter

Die YouTube Charts auf dem Smartphone
Die YouTube Charts auf dem Smartphone(© 2018 YouTube)

YouTube Music erleichtert es euch nun, in Sachen Musik auf dem Laufenden zu bleiben: Ab sofort findet ihr auf der Plattform die sogenannten YouTube Charts. Dabei handelt es sich um Playlisten, welche die derzeit angesagtesten Songs beziehungsweise Musikvideos enthalten.

Außerdem findet ihr ihn den Charts von YouTube Music die aktuell beliebtesten Interpreten der Nutzer. Auf der Seite "Musikcharts und Statistiken" seht ihr standardmäßig die hierzulande angesagteste Musik. Über ein Pop-up-Menü könnt ihr aber auch nachschauen, was die Nutzer in anderen Ländern am liebsten hören und euch auch die weltweiten Charts anzeigen lassen.

Top 100 Songs und Videos

Auf dem Smartphone zeigt euch YouTube Music die Charts direkt auf der Startseite an. Laut dem offiziellen Blog stehen in jedem Land drei landesspezifische Playlisten und zwei weltweite zum Abruf bereit: die "Top 100 Songs" und "Top 100 Music Videos" gibt es jeweils in beiden Varianten. Diese Playlisten erhalten jeden Sonntag eine Aktualisierung – bilden also die beliebtesten Songs und Videos der vergangenen Woche ab.

Die "Top 20 Trending"-Playliste bezieht sich stets auf das jeweilige Land und ist aktueller als die anderen genannten. Hier könnt ihr beinahe in Echtzeit ablesen, was auf YouTube Music gerade angesagt ist. Denn die "Top 20 Trending"-Charts aktualisiert YouTube mehrmals am Tag. Sie eignen sich also besonders dafür, neue vielversprechende Songs zu entdecken. Sowohl Nutzer der kostenlosen als auch der Premium-Version von YouTube Music haben Zugriff auf die Charts.

Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.
Stadia: Google will eigene exklu­sive Spiele heraus­brin­gen
Lars Wertgen
Google-Stadia
Google sieht Stadia nicht nur als Plattform für Spiele anderer Entwickler. Es soll auch exklusive Titel geben.
Stadia: Google stellt Spiele-Stre­a­ming-Platt­form "für alle" vor
Francis Lido
Supergeil !8Stadia läuft auf vielen verschiedenen Endgeräten
Googles Spiele-Streaming-Plattform ist offiziell: Sie heißt Stadia und bietet beeindruckende Features, ohne von Nutzern teure Hardware zu verlangen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.