Windows 10: So will Microsoft Android-Apps auf den PC bringen

Euer Windows-10-Computer könnte schon bald Android-Apps anzeigen
Euer Windows-10-Computer könnte schon bald Android-Apps anzeigen(© 2018 CURVED)

Was euer Smart TV kann, beherrscht euer Computer bald wohl noch besser: Ein neues Feature für Windows 10 soll es ermöglichen, Android-Apps auf dem PC anzuzeigen – und zu kontrollieren. Allerdings bleibt offen, ob die Geschwindigkeit des Übertragungsstandards die Neuerung limitieren könnte.

Die Telefon-App von Windows 10 bekommt in Kürze ein neues Beta-Update, wie The Verge berichtet. Teilnehmer am Windows-Insider-Programm sollen dann Zugriff auf die Option "Phone Screen" bekommen, über die sie den Bildschirm ihres Android-Smartphones auf den PC spiegeln können. Anschließend sei es möglich, Apps zu öffnen und sogar vom Computer aus zu steuern. Zum Vergleich: Spiegelt ihr den Smartphone-Bildschirm auf ein Smart-TV-Gerät, müsst ihr es in der Regel weiterhin über den Touchscreen bedienen.

Verzögerungen inklusive?

Die Verbindung zwischen Smartphone und PC soll dabei über Bluetooth erfolgen. Allerdings ist das nicht die schnellste Funkverbindung, wenn es um Datenübertragung geht. Es könnte also zu Wartezeiten und Verzögerungen bei einige Aktionen kommen. Für Spiele ist das Feature deshalb eher nicht geeignet, da Eingaben womöglich zu spät registriert werden.

Zunächst lässt sich das Feature nur mit wenigen Smartphones nutzen: dem Galaxy S8, Galaxy S8 Plus, Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus. Mit der Zeit soll "Phone Screen" auch mit anderen Smartphones funktionieren. Wer die Funktion in der Beta-Version testen möchte, benötigt natürlich einen Windows-10-PC mit Bluetooth. Ob und wann das Update für alle Nutzer ausrollt, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Stadia: Google stellt Spiele-Stre­a­ming-Platt­form "für alle" vor
Francis Lido
Stadia läuft auf vielen verschiedenen Endgeräten
Googles Spiele-Streaming-Plattform ist offiziell: Sie heißt Stadia und bietet beeindruckende Features, ohne von Nutzern teure Hardware zu verlangen.
Handy ins Wasser gefal­len? Was ihr tun müsst
Christoph Lübben
Wasser kann bei vielen Smartphones Schäden verursachen
Wenn euer Handy ins Wasser fällt, ist nicht gleich alles verloren. Wir erklären euch, wie ihr einen Schaden vermeidet und worauf ihr achten müsst.
Sony Xperia L3 im Test: Dauer­läu­fer unter den Einstei­ger-Smart­pho­nes
Michael Penquitt
Gegen den Trend hat das Sony Xperia L3 über und unter dem Display dicke Balken.
Das Sony Xperia L3 ist für einen schmalen Taler zu haben und macht im Test einen soliden Eindruck. In einem Punkt glänzt das Smartphone geradezu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.