WhatsApp und Co.: Unicode 9.0 könnte 74 neue Emojis bringen

So sehen einige der möglichen 74 neuen Emojis aus, die 2016 offiziell werden könnten
So sehen einige der möglichen 74 neuen Emojis aus, die 2016 offiziell werden könnten(© 2015 Emoji Sub-committee)

2016 könnte mehr neue Emojis bringen, als bislang angenommen. Bislang waren 38 zusätzliche Symbole im Gespräch, vom sabbernden Gesicht über eine verwelkte Blume bis hin zu einem knackigen Streifen Bacon. Inzwischen ist die Zahl möglicher neuer Emojis mit 74 auf fast das doppelte gewachsen.

Seit Ende Mai sind zahlreiche neue Emojis zur Liste hinzugekommen, die sich in unterschiedliche Kategorien einteilen. Neben weiteren Tieren wie Echse, Hai und Tintenfisch halten auch die Bereiche Sport, Musik, Verkehr und Nahrung weitere Kandiaten für einen Release bereit. Noch hat das Unicode-Konsortium zwar kein grünes Licht gegeben, doch ist absehbar, dass alle 74 Emojis ab Juni 2016 verfügbar gemacht werden. Über die finale Liste wird ein Kommitee im zweiten Quartal dieses Jahres entscheiden.

Whisky, Wrestler und ein Selfie

Sollte das der Fall sein, könnt Ihr Eurem Gesprächspartner per Chat-App wie WhatsApp oder per SMS künftig mit einem Piktogramm mitteilen, dass Ihr etwa Wrestling gucken wollt, Euch der Sinn nach einem Ausflug im Kanu steht oder Ihr gerne ein Gläschen Whisky trinken gehen würdet. Unter den 74 neuen Emojis ist zudem auch eine Hand mit erhobenem Smartphone.

Wer auf die offizielle Unicode-Integration der Kimojis spekuliert, wird enttäuscht – die Kim Kardashian-Bildchen sind auch weiterhin nur per App nutzbar. Wenn sie denn funktioniert. Mit ziemlicher Sicherheit kommt aber die Eule als Emoji. Die war nämlich auf der Emojipedia-Wunschliste auf Platz 1 und bei Google immerhin noch auf Platz 2.


Weitere Artikel zum Thema
Disney Plus: Deswe­gen wird der Netflix-Konkur­rent ein Hit
Guido Karsten
Disney Plus wird zumindest in den USA noch in diesem Jahr an den Start gehen
Disney Plus wird verschiedenste Inhalte bieten. Analysten haben nun aber einen ganz besonderen Erfolgsfaktor des Streaming-Dienstes ermittelt.
Insta­gram ohne Druck: Seht ihr bald keine Likes mehr?
Michael Keller
Instagram kann mitunter einen hohen psychischen Druck verursachen
Instagram könnte sich in Zukunft stark verändern: In dem sozialen Netzwerk könnten eure Follower nicht mehr sehen, wie viele Likes ein Post erhält.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.