WhatsApp: Erste Hinweise zum Dark Mode für Android

WhatsApp schaltet in seinem Messenger bald das Licht aus
WhatsApp schaltet in seinem Messenger bald das Licht aus(© 2017 CURVED)

In einer Beta von WhatsApp für Android soll erstmals der Dark Mode zu sehen sein. Die Testversion liefert einen Einblick in das sehnlichst erwartete Feature. In einem weiteren Update geht es um ein künftiges Sicherheitsfeature.

WhatsApp scheint bei dem abgedunkelten Modus für Android-Geräte nicht auf Schwarz zu setzen, sondern eher auf einen sehr dunklen Grauton. Dies geht aus Screenshots hervor, die WABetaInfo aus der Beta-Version 2.19.82 gezogen hat. Die Farbgebung dürfte für Smartphones mit OLED-Display nicht optimal sein, da diese bei schwarzen Farben am wenigsten Energie verbrauchen. Dafür wirkt das Dunkelgrau angenehmer für die Augen.

Pechschwarz oder Dunkelgrau

WhatsApp scheint den Dark Mode unter Android und iOS zudem anders zu interpretieren. Eine frühere Beta zeigt bereits, dass der Dark Mode auf dem iPhone Pechschwarz mit dunkelgrauen Farbakzenten ist. Einen Vergleich liefern die beiden Tweets am Ende des Artikels. Gerüchte zu einem Dark Mode in WhatsApp gibt es bereits seit September 2018.

Nur wenige Stunden nach der genannten Beta schob WhatsApp übrigens gleich die Version 2.19.83 hinterher. sie leifert offenbar zahlreiche Verbesserungen für das "Authentication"-Feature. Das ist für Android zwar noch nicht verfügbar, der Beschreibung nach funktioniert das Entsperren der App via Fingerabdruck aber bereits sehr gut. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis WhatsApp die Funktion in der Beta-Version aktiviert. Auf eurem iPhone ist die Neuerung bereits Teil der stabilen Version.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Upda­tes: Das sind die vorbild­lichs­ten Herstel­ler
Christoph Lübben
Apple ist bei Smartphone-Updates ein Vorbild (Bild: iPhone Xs, Xs Max und iPhone Xr)
Bekommt ihr regelmäßig Smartphone-Updates? Einige Hersteller verteilen diese besonders fleißig. Stiftung Warentest liefert hierzu eine Rangliste.
OnePlus 7 Pro so teuer wie ein Galaxy S10?
Francis Lido
Das OnePlus 7 Pro wird offenbar deutlich teurer als das 6T (Bild)
Der Preis des OnePlus 7 Pro ist durchgesickert: Das Top-Modell kostet offenbar ähnlich viel wie Samsungs aktuelles Flaggschiff.
Samsung Galaxy Watch Active im Test: die sport­li­che Smart­watch
Marco Engelien
Supergeil !19Die Lünette der Galaxy Watch Active lässt sich nicht mehr drehen.
Die Galaxy Watch Active ist Samsungs neuester Versuch, eure Handgelenke zu erobern. Was die kleine Smartwatch draufhat, erfahrt ihr im Hands-on.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.