WhatsApp: Beta-Update bringt große Emojis, Selfie-Blitz und Video-Zoom

Her damit !58
Die neue Android-Beta für WhatsApp bringt größere Emojis mit
Die neue Android-Beta für WhatsApp bringt größere Emojis mit(© 2015 CURVED)

Großes Update für WhatsApp unter Android erwartet: Eine Beta-Version zeigt bereits jetzt eine große Zahl neuer Features, die bald allen Nutzern zur Verfügung stehen könnte. Dazu gehören zum Beispiel Emojis, die nun größer dargestellt werden können als zuvor.

In kurzer Folge haben die Entwickler von WhatsApp für Android die Beta-Versionen 2.16.262 und 2.16.263 veröffentlicht, berichtet Android Police. Sehr praktisch ist der nun eingeführte Blitz für die Frontkamera, der Selfies auch bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht. Dabei wird das Display für einen kurzen Moment hell erleuchtet. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, bei Videoaufnahmen mit nur einem Finger zu zoomen. Beachtet, dass Ihr für diese Features die WhatsApp-Kamera benutzen müsst, nicht die Kamera-App Eures Smartphones.

Links zu Telegram sind zurück

Die neue Beta-Version für WhatsApp unter Android enthält außerdem größere Emojis. Wie groß die Bilder bei dem populären Messenger-Dienst künftig dargestellt werden, hängt offenbar davon ab, wie viele Ihr verschickt – ein einzelner Smiley erscheint größer als vier in einer Reihe. Am größten soll aber nach wie vor das rote Herz erscheinen.

Ebenfalls an Bord ist in der neuesten WhatsApp-Beta die Möglichkeit, innerhalb der Messenger-Kamera Bilder mit Text, Zeichnungen und Stickern zu versehen. Zudem habt Ihr viele Optionen, um die Bilder zu bearbeiten, zum Beispiel Schneiden, Drehen oder den letzten Arbeitsschritt rückgängig machen. Zudem ist es nun wieder durchführbar, Links zur Konkurrenz von Telegram in einem Chat zu posten – dies war für eine ganze Weile nicht möglich. Um die Features zu testen, müsst Ihr Euch beim Play Store-Programm anmelden oder die APK auf Eurem Android-Smartphone installieren.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Y5 (2019): Das bietet das güns­tige Einstei­ger-Smart­phone
Francis Lido
Wird das Huawei Y5 (2019) wie sein Vorgänger (Bild) ein Schnäppchen?
Das Huawei Y5 (2019) unterscheidet sich in vielen Bereichen deutlich vom Vorgänger. Unter anderem durch eine Kunstleder-Rückseite.
Android Brow­ser im Vergleich: Die besten Vari­an­ten zum Surfen
Martin Haase
Welcher Android Browser darf es sein?
Google will Alternativen zu seinem Chrome-Browser anbieten. Welcher Android Browser am besten zu euch passt, erfahrt ihr im Vergleich.
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.