Urlaub in der Zukunft? In diesem Hotel wird alles per Smartphone gesteuert

In einem Hotel in Shanghai läuft alles übers Smartphone.
In einem Hotel in Shanghai läuft alles übers Smartphone.(© 2018 Shutterstock / GaudiLab)

Manchmal öffnet das Smartphone sprichwörtlich Türen. Zum Beispiel im InterContinental Hotel in Shanghai. Dank einer Kooperation mit der Plattform WeChat können Gäste vor Ort unter anderem den Check-in und die Klimaanlage im Zimmer per Handy regeln.

Bevor die erste Erholung im Urlaub einsetzt, müssen Reisende in der Regel erstmal ihre Standfestigkeit unter Beweis stellen: Anstehen an der Sicherheitskontrolle im Flughafen, anstehen beim Boarding, anstehen beim Aussteigen, anstehen am Gepäckband und zum Schluss noch einmal anstehen beim Check-in im Hotel. Zumindest den letzten Punkt könnt ihr euch im InterContinental in Shanghai sparen. Denn in dem Hotel wird alles per Smartphone geregelt – auch der Check-in.

WeChat macht es möglich

Wie The Verge berichtet, ist dafür nicht einmal Personal notwendig. Die in China übliche Überprüfung der Identität wird per Gesichtserkennung geregelt. Futuristisch, aber auch ein wenig gruselig. Einen Schlüssel fürs Zimmer gibt es auch nicht. Stattdessen nutzt ihr zum Aufschließen, ihr ahnt es schon, euer Smartphone. Im Zimmer geht's weiter. Per Handy steuert ihr die Klimaanlage, das Licht und die Vorhänge und ordert beim Zimmerservice. Zusätzlich gibt es noch Gutscheine fürs Frühstück auf den Bildschirm.

Möglich macht es eine Kooperation mit der Plattform WeChat. Die ursprünglich als Messenger gestartete App ist in China mittlerweile in vielen Bereichen etabliert. Über WeChat können Nutzer vor Ort zum Beispiel auch mit dem Smartphone in Restaurants und Einkaufszentren bezahlen. Darüber hinaus kann man in der App unter anderem auch Spiele spielen – und natürlich chatten. Alles zusammen macht WeChat, wie The Verge berichtet, zur populärsten App in China. Die Erweiterung um Dienste im Hotel ist also eine logische Konsequenz.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp gleich­zei­tig auf Smart­phone und Tablet verwen­den
Andreas Marx
whats
WhatsApp auf dem Smartphone und auf dem Tablet gleichzeitig benutzen? Hier erfährst du, Tipps und Tricks, wie das am Besten funktioniert.
iOS 13 mit AR-Head­set-Support? Diese Neue­run­gen soll Apple planen
Christoph Lübben
iPhone Xs Max und Co. erhalten iOS 13 wohl im Herbst 2019
iOS 13 macht offenbar vieles einfacher. Das Update soll aber auch Augmented Reality weiter ausbauen. Ein Hinweis auf die AR-Brille von Apple?
Finder­lohn: Honor verliert Proto­typ-Handy in Deutsch­land
Christoph Lübben
Irgendwo in Deutschland ist ein Honor-Prototyp versteckt (Bild: Honor View 20)
PR-Schachzug oder chaotische Bahnfahrt? Offenbar befindet sich irgendwo in Deutschland der Prototyp eines Honor-Smartphones. Es gibt wohl Finderlohn.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.