Ufo, T-Rex und Brezel: Das sind die neuen Emojis für 2017

Weg damit !8
Das sind nur einige der neuen Emojis für 2017
Das sind nur einige der neuen Emojis für 2017(© 2016 Unicode)

Im Jahr 2017 wird es eine ganze Reihe an neuen Emojis geben: Das sogenannte "Unicode Consortium" hat nun insgesamt 51 bunte Illustrationen zugelassen, mit denen Ihr in Zukunft Eure Nachrichten verzieren könnt.

Die neuen Emojis sind ein Teil von Unicode 10 und basieren auf Anfragen von Drittanbietern, die im Laufe des letzten Jahres beim Unicode Consortium eingegangen sind, berichtet 9to5Mac. Unicode 10 beinhalte insgesamt 36 neue Emoji-Gesichter, darunter zum Beispiel ein grinsender Smiley mit Sternen als Augen. Auch ein fröhliches Gesicht beim Schminken gehöre dazu. Doch nicht nur positive Emotionen erhalten durch die neuen Emojis Ausdruck: So gibt es als Teil von Unicode 10 zum Beispiel auch einen kotzenden "Smiley" und ein geschocktes Gesicht, dessen Kopf explodiert.

Tiere und Essen

Zu den neuen Tier-Emojis gehören unter Unicode 10 beispielsweise eine Giraffe und ein T-Rex. Besondere Bilder sind unter anderem ein Vampir, eine Bretzel, ein Ufo, eine Frau mit Hijab, eine stillende Frau und eine Meerjungfrau. Auch einen dampfenden Kuchen oder ein belegtes Sandwich könnt Ihr im nächsten Jahr voraussichtlich als Emoji in eure Textnachrichten einbinden.

Mit Unicode 9 haben im Sommer 2016 insgesamt 72 neue Emojis Einzug auf Euren Smartphones und Tablets gehalten, zum Beispiel Bacon, Selfie und ein Clownsgesicht. Viele dieser Bilder sind im Update auf iOS 10.2 enthalten – demnach ist es wahrscheinlich, dass die Unicode 10-Emojis ungefähr im Sommer 2017 verfügbar sein werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Sony Xperia XZ3 enttäuscht im Kamera-Test
Christoph Lübben
Das Xperia XZ3 macht wohl gute Fotos, die aber hinter denen der Konkurrenz zurückbleiben
Das Sony Xperia XZ3 macht schlechtere Fotos als die Konkurrenz: Offenbar hat die Kamera etwa Probleme mit dem Kontrastumfang.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.