Star Wars 7: US-Apple Stores verkaufen ferngesteuerten Droiden BB-8

Star Wars und kein Ende des Hypes: Dass sich George Lucas mit dem Merchandise zu seinem Weltraumabenteuer eine goldene Nase verdient hat, ist kein Geheimnis. Disney hat nun den Droiden BB-8 als Spielzeug entwickeln lassen, der seit heute im Rahmen des sogenannten "Force Friday" auch im US-Apple Store erhältlich ist.

Die Spielzeug-Version von BB-8 wurde von dem Hersteller Sphero entwickelt und kann per Smartphone oder Tablet über eine entsprechende App ferngesteuert werden, berichtet AppleInsider. Wie im Trailer zu "Star Wars 7: The Force Awakens" besteht auch der Spielzeug-Droide aus einem rotierenden Ball, über dem der Kopf zu schweben scheint.

Gadget zeigt Emotionen

BB-8 ist dabei in der Lage, die Aktionen des Nutzers durch seine Haltung zu kommentieren. So neigt er beispielsweise den Kopf, um Trauer auszudrücken oder er leuchtet rot, wenn er gegen ein Hindernis stößt. Innerhalb der zugehörigen App können Nachrichten erstellt, verschickt und empfangen werden. Diese stellt das Smartphone so dar, als ob BB-8 sie auf ein nahe gelegenes Objekt projizieren würde.

Die Laufzeit des Akkus beträgt etwa eine Stunde – anschließend muss BB-8 wieder auf seine Ladestation gestellt werden, wo er per Induktion mit neuer Energie versorgt wird. Seine Reichweite liegt bei ungefähr 30 Metern. Der Star Wars-Droide wird in den USA seit heute in Apple Stores für knapp 150 Dollar angeboten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Ratge­ber-Videos erklä­ren Siri und Fitness-Featu­res
Lars Wertgen
Apple Watch Series 4
Die Apple Watch Series 4 bietet viele Funktionen. Einige der Features erklärt Apple in kurzen Videos.
Nintendo Switch: Herstel­ler soll 2019 zwei weitere Konso­len planen
Lars Wertgen
Nintendo stellt der Switch womöglich zwei Geschwister zur Seite
Kommen im Sommer 2019 eine Mini- und eine Pro-Version der Nintendo Switch? Die Gerüchte über zwei neue Konsolen erhärten sich.
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.