Stadia: Google will eigene exklusive Spiele herausbringen

Google hat auf der Game Developers Conference 2019 (GDC) Stadia vorgestellt – einen Spiele-Streaming-Dienst "für alle". Da Exklusivität in der Gaming-Industrie ein wichtiger Aspekt ist, will das Unternehmen nicht nur eine Plattform für andere Entwickler sein.

Google hat daher ein Entwicklerstudio gegründet, um an eigenen Spielen zu arbeiten und diese exklusiv für Stadia zur Verfügung stellen zu können. Das hat Jade Raymond während ihrer kurzen Präsentation auf der GDC verraten, die ihr euch über dem Artikel anschauen könnt. Sie leitet Stadia Games and Entertainment künftig und ist nun auch Vize-Präsidentin bei Google.

Nächste Level erreichen

Damit hat sich das Unternehmen also schon einmal eine renommierte Spieleentwicklerin ins Boot geholt. Sie war zuvor unter anderem bei Electronic Arts und Ubisoft angestellt sowie maßgeblich an der Entwicklung von "Assassin's Creed" beteiligt. Leider ist über Stadia Games and Entertainment insgesamt noch nicht viel bekannt. Das Unternehmen verriet zum Beispiel nicht, wie viele Entwickler an den Projekten arbeiten und auch nicht, welche Spiele erscheinen sollen.

Wir wissen daher auch noch nicht, ob Google richtig große Titel oder eher sogenannte Casual Games für Gelegenheitsspieler im Sinn hat. Vielleicht übernimmt der Konzern auch andere Entwicklerstudios. Entsprechende Gerüchte, die daraufhin hindeuten, gab es in der Vergangenheit zumindest immer mal wieder. Raymond kündigte aber schon einmal an, dass Stadia Games and Entertainment anderen Studios helfen werde, damit diese ihren Spiele für Stadia optimieren und so das "nächste Level" erreichen können.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.
Google empfiehlt Huawei P30 und P30 Pro für YouTube
Guido Karsten
Die Topmodelle Huawei P30 und P30 Pro konnten sich als YouTube Signature Devices qualifizieren
Das Huawei P30 und das P30 Pro dürfen sich nun "YouTube Signature Device" nennen. Offenbar bieten sie alle dafür erforderlichen Besonderheiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.