Spotify testet verbesserte Ansicht für Nutzung während der Fahrt

Spotify ändert seine Darstellung für die Nutzung im Auto
Spotify ändert seine Darstellung für die Nutzung im Auto(© 2018 CURVED)

So funktioniert der neue Modus von Spotify im Auto: Während der Fahrt sollt ihr euch vor allem auf den Verkehr konzentrieren. Deshalb vereinfacht die Musik-Streaming-App ihre Ansicht. Unter Android können manche Nutzer das neue Feature schon testen.

"Car View" von Spotify aktiviert sich automatisch, sobald Nutzer ihr Smartphone mit einem Fahrzeug über Bluetooth koppeln, berichtet 9to5Google. Die neue Ansicht bietet vor allem eine größere Schrift, sodass ihr Titel und Künstler eines Songs schneller erkennen könnt. Auch die Buttons sind größer als in der normalen Ansicht. Zudem gibt es keine Bilder, zum Beispiel vom Album-Cover, die den Blick ablenken könnten.

Augen auf die Straße

Natürlich hat die größere Darstellung der wichtigen Steuerungselemente ihren Preis. So fehlen im "Car View" von Spotify einige der Funktionen, die ihr aus der normalen Ansicht der App gewohnt seid. Ihr könnt lediglich zwischen Liedern wechseln, einen Song starten und anhalten, mit "Shuffle" ein zufälliges Lied abspielen oder auf eure Lieblingslieder zugreifen. Noch ist nicht bekannt, wann der Anbieter das Update für alle Nutzer zur Verfügung stellen will.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, während der Fahrt das Smartphone gar nicht zu benutzen – auch, weil es teuer werden kann. Spotify bietet euch dazu eine Reihe an Möglichkeiten, zum Beispiel durch die Integration in Google Maps oder Android Auto. Zuletzt hat der Streaming-Dienst seiner App im Oktober 2018 ein neues Design verpasst: Das Update brachte unter anderem eine vereinfachte Darstellung und eine neue Suchfunktion mit.

Weitere Artikel zum Thema
Die Garmin vivoac­tive 3 Music unter­stützt jetzt Spotify
Francis Lido
Die Garmin vivoactive 3 Music unterstützte Spotify bislang noch nicht
Die Garmin vivoactive 3 Music erhält eine Spotify-App. Diese soll bereits zum Download bereitstehen.
Spotify: Capcom veröf­fent­licht Soundtracks zu "Resi­dent Evil" und Co.
Lars Wertgen
"Resident Evil" schockt euch nun auch auf Spotify
Die Soundtracks von "Resident Evil" und anderen Capcom-Spielen findet ihr nun auf Spotify. Die Suche danach ist allerdings nicht ganz einfach.
Spotify erweckt auf dem Smart­phone Album-Cover zum Leben
Michael Keller
Bei Spotify gibt es vereinzelt bereits animierte Album-Cover
Spotify bewegt eure Alben – zumindest die Cover: Der Streaming-Dienst testet aktuell ein neues Feature für die mobile App.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.