So soll das LG G8 ThinQ von allen Seiten aussehen

Der Nachfolger des LG G7 ThinQ (Foto) hat offenbar eine horizontal statt vertikal angeordnete Dualkamera
Der Nachfolger des LG G7 ThinQ (Foto) hat offenbar eine horizontal statt vertikal angeordnete Dualkamera(© 2018 CURVED)

Offiziell bekommen wir das LG G8 ThinQ vermutlich erst auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 zu sehen, der Ende Februar startet. Vorab sind nun allerdings bereits Bilder aufgetaucht, die das Gerät in Schwarz und von allen Seiten zeigen sollen.

Das LG G8 ThinQ hat demnach im Vergleich mit dem Vorgänger vorne kaum Änderungen, aber es gibt sie durchaus. Die Selfiekamera beispielsweise ist in der Notch nach links gerückt, während die Sensoren nun rechts platziert sind. Im LG G7 ThinQ ist die Linse im Zentrum der Display-Aussparung. Diese bleibt im Nachfolger verhältnismäßig breit und auch der Abstand zwischen Display und Gehäuserand ist relativ groß.

Altes Design, neue Hardware?

Optisch erinnert auch die Rückseite des LG G8 ThinQ an die des Vorgängers. Eine Neuerung: Die Dualkamera hat wohl keine vertikale Ausrichtung mehr, sondern eine horizontale. Der LED-Blitz befindet sich rechts. LG setzt nicht auf einen Fingerabdrucksensor im Display, sondern bleibt bei der traditionellen Variante auf der Rückseite. Kurios: Dualkamera und Fingerabdrucksensor sind so platziert, dass sie einem erschrockenen Gesicht ähnlich sehen.

Während der Hersteller bei der Optik des LG G8 ThinQ noch nicht im Jahr 2019 angekommen zu sein scheint, geht er beim Herzstück in die Vollen: mit dem Top-Prozessor Snapdragon 855. Ähnlich wie etwa im iPhone Xs soll es zudem eine 3D-Gesichtserkennung geben, die der Erkennung vieler anderer Android-Smartphones weit überlegen sein dürfte. Zudem könnte das Display als Lautsprecher dienen. Der Preis für das Modell mit 128 GB Speicher beträgt angeblich etwas weniger als 800 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
LG G8 ThinQ: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Das LG G8 ThinQ dürfte ähnlich viel wie andere aktuelle Flaggschiffe kosten
Wie teuer wird das LG G8 ThinQ? Zumindest der Verkaufspreis für Südkorea steht nun fest. Dieser lässt Rückschlüsse auf den deutschen Preis zu.
Warten auf das LG G8 ThinQ: Deutsch­land bekommt zuerst das LG G8s ThinQ
Jan Johannsen
Die besondere Frontkamera hat auch das LG G8s, nur das Sound-Display und der QuadDAC fehlen.
Wer das Sound-Display des LG G8 ausprobieren will, muss Geduld haben. Zuerst erscheint das LG G8s. Aber selbst da sind die Zeitangaben sehr wage.
LG G8 ThinQ im Test: Das Smart­phone mit weni­ger Touch­s­creen im Hands-on
Jan Johannsen
Naja !8Der Clou des LG G8 ThinQ ist seine Frontkamera.
Beim LG G8 wird das Display zum Lautsprecher und die Frontkamera kann mehr als nur Gesichter erkennen. Unser ersten Blick auf das Smartphone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.