Shot on iPhone: Regisseur erklärt "Smart HDR" in Apple-Video

So funktioniert "Smart HDR" auf dem iPhone Xs: Apple hat einen kurzen Clip veröffentlicht, in dem es ausschließlich um dieses Feature des Smartphones geht. Aufhänger ist das aktuelle "Shot on iPhone"-Video, das zum chinesischen Neujahrsfest erschienen ist.

Der Regisseur des "Shot on iPhone"-Films, Jia Zhangke, erklärt in dem neuen Video, wie "Smart HDR" auf dem iPhone Xs eure Aufnahmen verbessern kann. Die Funktion verleihe Zhangke zufolge eine besondere Tiefe. Er selbst nutze zum Beispiel Glanzlicht und Schatten, um damit durch Fotos alte Erinnerungen zum Leben zu erwecken. Dies komme ihm besonders zugute, wenn er auf der Suche nach Orten für einen Filmdreh ist.

Großartige Landschaftsbilder

Zum chinesischen Neujahrsfest hat Apple Ende Januar 2019 sein letztes "Shot on iPhone"-Video veröffentlicht. Der nun veröffentlichte Clip erlaubt einen Blick hinter die Kulissen – und macht einmal mehr deutlich, dass ein großes Team an dem kurzen Film mitgewirkt hat. Ihr findet das 44 Sekunden lange Video mit englischen Untertiteln am Ende dieses Artikels.

Erst kurz zuvor hatte Apple der "Shot on iPhone"-Reihe einen neuen Teil hinzugefügt. In "The Lonely Palm Tree, Samoa" geht es um einen jungen Sportler, der auf eine Profikarriere in der NFL hinarbeitet. Auch dieser Clip liefert beeindruckende Landschaftsaufnahmen und ist ebenfalls auf einem iPhone Xs entstanden. Hier wie dort nutzten die Regisseure aber auch diverse Zusatz-Gadgets und leistungsstarke Nachbearbeitung.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
iPhone 2019: Auch die kommen­den Modelle werden wohl nicht güns­ti­ger
Sascha Adermann
Weg damit !6Die Nachfolger der aktuellen iPhone-Generation (Bild) könnten genauso teuer werden
Die nächste iPhone-Generation wird wohl nicht günstiger als die aktuelle. Aber vielleicht bleiben die Preise trotz Verbesserungen stabil.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.