Samsung Galaxy Watch Active: Neue Details zu Ausstattung und Design

Der Active-Variante fehlt offenbar ein Feature, das die Samsung Galaxy Watch (Foto) auszeichnet
Der Active-Variante fehlt offenbar ein Feature, das die Samsung Galaxy Watch (Foto) auszeichnet(© 2018 CURVED)

Samsung stellt mit der Galaxy Watch Active womöglich schon bald eine neue Smartwatch vor. Diese verzichtet angeblich auf ein Feature, das bisherige Modelle auszeichnet. Zudem gibt es weitere neue Informationen zur Ausstattung.

Bisher setzt Samsung bei seinen Wearables teilweise auf eine drehbare Lünette, die der Navigation dient. Die Galaxy Watch Active hingegen steuert ihr dagegen wohl ausschließlich per Touchscreen, berichtet SamMobile. Bei diesem handelt es sich mutmaßlich um ein 1,1 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln. Zum Vergleich: Der Bildschirm der Gear Sport ist 1,2 Zoll groß.

Kleiner Bildschirm, kleiner Akku

Samsung scheint sein Wearable-Portfolio mit der Galaxy Watch Active also um ein kompaktes Modell erweitern zu wollen. Inwiefern sich die Kombination aus kleinerem Bildschirm und fehlendem Lünettenring auf den Bedienkomfort auswirkt, wird sich zeigen. Das kleinere Display ist zumindest wohl auch der Grund, warum Samsung auf eine kleinere Batterie mit einer Kapazität von 236 mAh setzt (Gear Sport: 300 mAh).

Das Herzstück der Smartwatch ist laut SamMobile ein Dual-Core-Exynos 9110 mit 4 GB Speicher. Zum Ausstattungspaket zählen angeblich auch Bluetooth 4.2, NFC und Wi-Fi-Konnektivität. Varianten, die eine mobile Datenverbindung (3G und 4G) unterstützen, scheint es hingegen nicht zu geben. Ab Werk soll das Betriebssystem Tizen in der Version 4.0.0.3 installiert sein. Als Zubehör liefert Samsung angeblich ein Ladegerät mit, in das ihr die Uhr horizontal einsetzt. Alternativ könnt ihr es auch über euer Samsung Galaxy S10 laden. Samsung stellt die Galaxy Watch Active voraussichtlich am 20. Februar 2019 vor.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e: Farben und Preise in der Über­sicht
Marco Engelien
Das Galaxy S10e ist die günstigste Variante unter den S10-Modellen.
Mit dem Galaxy S10, dem S10 Plus und dem S10e hat Samsung drei neue Smartphones vorgestellt. Wir zeigen, welche Varianten es gibt und was sie kosten.
Die Galaxy Buds sind da: Samsung pimpt seine Kopf­hö­rer mit Bixby und AKG
Marco Engelien
Die Galaxy Buds kommen im Lade-Case.
Neue Smartphones, neue Smartwatch, fehlen nur noch neue Kopfhörer. Auch die hatte Samsung zur Präsentation des Galaxy S10 dabei: die Galaxy Buds.
Das Samsung Galaxy S10 5G ist da – und seiner Zeit voraus
Jan Johannsen
Das Galaxy S10 5G ist noch größer als die anderen drei S10-Modelle – und surft vor allem theoretisch schneller im mobilen Internet.
Das Galaxy S10 5G ist das erste 5G-Smartphone, das nach Deutschland kommt. Ausnutzen kann man sein Tempo aber noch nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.