Pokémon GO: Update zeigt Ladestand des Wearables und verschiedene Eier an

Supergeil !15
Pokémon GO wird kontinuierlich weiterentwickelt
Pokémon GO wird kontinuierlich weiterentwickelt(© 2016 CURVED)

Mit dem in Kürze ausrollenden Update für Pokémon GO integriert Entwickler Niantic weitere komfortable Funktionen. Besitzer des Wearables Pokémon GO Plus profitieren von dem Update, doch auch Eier-Ausbrüter erhalten ein verfrühtes Oster-Geschenk, wie die offizielle Webseite zu dem erfolgreichen Spiel berichtet.

Als hätte sich der Osterhase selbst an der Entwicklung von Pokémon GO beteiligt: Eier werden im Mobile-Game künftig mit unterschiedlichen Farben versehen. So sollt Ihr schneller erkennen können, welche Strecke Ihr zum Ausbrüten zurücklegen müsst. Ein 2-km-Ei kommt jetzt mit grünem Muster daher, ein in 5 km auszubrütendes Ei weist gelbe Punkte auf und das Langstrecken-Ei mit 10-km-Schlüpfweg ist fortan in Lila angepinselt.

Akkustand ist nun bekannt

Außerdem führt das Update Icons ein, die Euch in der Detailansicht eines Pokémons den jeweiligen Typ anzeigt. Dadurch solltet Ihr noch einfacher unterscheiden können, ob es sich beispielsweise um ein Taschenmonster der Klasse "Eis" oder "Feuer" handelt. Typen sind in Pokémon GO deshalb wichtig, da einige Kreaturen nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip gegen bestimmte Arten mehr Schaden ausrichten können.

Übersichtlich wird es aber auch für Träger des Wearables Pokémon GO Plus: Die App soll Euch nämlich künftig darauf aufmerksam machen, wenn die Akkuladung des Gadgets einen niedrigen Stand erreicht hat. Es wäre auch frustrierend, wenn Ihr zahlreiche Kilometer lauft, ohne dass auch nur ein Ei ausgebrütet wird. Schon bald sollte das Update im Google Play Store und Apples App Store vorhanden sein und Euch den Weg zum Pokémon-Meister etwas übersichtlicher gestalten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Sony Xperia XZ3 enttäuscht im Kamera-Test
Christoph Lübben
Das Xperia XZ3 macht wohl gute Fotos, die aber hinter denen der Konkurrenz zurückbleiben
Das Sony Xperia XZ3 macht schlechtere Fotos als die Konkurrenz: Offenbar hat die Kamera etwa Probleme mit dem Kontrastumfang.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.