Pokémon GO: Letztes Update deutet auf Monster der 2. Generation hin

Her damit !58
Schon bald könnte Pokémon GO um neue Monster bereichert werden
Schon bald könnte Pokémon GO um neue Monster bereichert werden(© 2016 CURVED)

Die Monsterfamilie erhält Zuwachs: Gerade erst hat Niantic ein kleineres Update für Pokémon GO ausgerollt. Im Code der neuen Software finden sich offenbar deutliche Hinweise auf Pokémon der zweiten Generation.

Im Code des jüngsten Updates für Pokémon GO hat The Silph Road nun 38 neue Moves entdeckt, zu denen beispielsweise "Energy Ball", "Focus Blast" und "Volt Switch" gehören sollen. Offenbar sind die Neuerungen inklusive der zugehörigen Animationen bereits so tief in der Software der App verankert, dass es nur einer serverseitigen Freischaltung bedarf, um sie zu aktivieren. Zudem gebe es Hinweise auf neue "Forms", also Pokémon, die unterschiedliche Formen annehmen können.

Release schon in naher Zukunft?

Der Code des Updates beinhalte außerdem sogenannte "Evolution Items", die zur Weiterentwicklung bestimmter Pokémon benötigt werden. Das unlängst erschienene Update für Pokémon GO trägt unter iOS die Versionsnummer 1.23.1, für Android lautet die Bezeichnung der aktuellen Version 0.53.1. Zu den Änderungen gehören eine Verbesserung der Entfernungsmessung, Eier auf der Apple Watch und kleine Bugfixes.

Bereits im November 2016 gab es im Code einer Aktualisierung erste Hinweise auf die Monster der zweiten Generation. Die nun gefundenen Erweiterungen deuten darauf hin, dass es nicht mehr lange dauert, bis Niantic das nächste große Update für Pokémon GO ausrollt. Offenbar sind nicht mehr viele Änderungen nötig, bevor das populäre Augmented Reality-Game um neue Inhalte bereichert wird.


Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Update bringt riskan­ten Modus
Francis Lido
Auch neu: die Steinstoßpistole für "Fortnite: Battle Royale"
Ein neuer zeitlich begrenzter Modus steht in "Fortnite" zur Auswahl: In diesem müsst ihr euch besonders in Acht nehmen.
"Zelda"-Spinoff und viele weitere Spiele für Nintendo Switch vorge­stellt
Christoph Lübben
"Cadence of Hyrule" kommt für Nintendo Switch
Im Rahmen der Nindies wurden viele Indie-Titel für die Nintendo Switch vorgestellt. Neben einem "Zelda"-Ableger ist auch "Cuphead" dabei.
"Fort­nite" auf Nintendo Switch: Cross­play nur noch mit Smart­phone-Spie­lern
Francis Lido
"Fortnite": Switch-Spieler hatten in Feuergefechten einen Nachteil
Wer "Fortnite" auf der Nintendo Switch spielt, trifft künftig nicht mehr auf PS4- oder Xbox-One-Zocker. Das soll das Spielerlebnis verbessern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.