Pokémon GO: Große Dezember-Erweiterung soll auch Mew und Mewtu enthalten

Her damit !260
Pokémon GO erhält zur Zeit sehr viele Updates
Pokémon GO erhält zur Zeit sehr viele Updates(© 2016 CURVED)

Es gab bereits Gerüchte zum Release eines weiteren großen Updates für Pokémon GO im Dezember. Nun sollen laut VentureBeat Quellen, die mit dem Monster-Aufspür-Dienst PokeVS in Verbindung stehen, neue Hinweise zum genauen Umfang der nächsten Version im Code des Spiels entdeckt haben.

Spieler von Pokémon GO müssen demnach wohl nicht mehr bis Januar 2017 warten, bis Niantic die Auswahl verfügbarer Taschenmonster erweitert. Schon im Dezember soll ein großer Patch aufgespielt werden, der nicht nur Kämpfe zwischen Spielern sowie das Aufziehen junger Pokémon ermöglicht, sondern auch das erwartete Handels-Feature sowie eine große Anzahl neuer Monster mitbringt: Über 100 sollen hinzukommen.

Mew und Mewtu mit an Bord

Erst kürzlich hat Niantic innerhalb von Pokémon GO das besondere Gestaltenwandler-Pokémon Ditto freigeschaltet, im Dezember sollen mit dem großen Update für das Spiel auch mehrere echte legendäre Pokémon ins Spiel einfließen. Besonders gespannt dürften Fans auf die extrem starken Exemplare Mew und Mewtu sein, die in den Filmen und zum Teil auch in der Anime-Serie eine wichtige Rolle spielen.

Seit dem Launch des Spiels für Smartphones und dem anschließenden Hype sind die Spielerzahlen von Pokémon GO deutlich zurückgegangen. Nicht nur deswegen ist es also nicht unwahrscheinlich, dass Niantic sich mit der Einführung weiterer Neuerungen beeilen wird, um die verbleibenden Spieler bei der Stange zu halten. Hinzu kommt, dass schon Mitte November ein Leak aus einer anderen Quelle sehr ähnliche Prognosen für das nächste Update lieferte. Darin wurde mit dem 7. Dezember sogar schon ein konkretes Datum für den Launch der großen Pokémon GO-Erweiterung genannt.


Weitere Artikel zum Thema
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.
iPhone (2019) kann andere Geräte angeb­lich kabel­los laden
Christoph Lübben
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Hat sich Apple von der Konkurrenz inspirieren lassen? Angeblich wird das iPhone für 2019 umgekehrtes kabelloses Aufladen unterstützen.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.