Pokémon GO: Event mit legendären Monstern wird verlängert

Während des Events trefft Ihr häufiger auf wilde Pokémon
Während des Events trefft Ihr häufiger auf wilde Pokémon(© 2017 CURVED)

Niantic spendiert allen Trainern in Pokémon GO ein paar Extra-Tage für das aktuelle Event. Demnach könnt Ihr länger von diversen Boni profitieren, als es der Entwickler zunächst geplant hatte. Zudem sind ab sofort die ersten legendären Pokemon verfügbar; zwei weitere sollen "bald" folgen.

Das derzeitige Event von Pokémon GO endet nun am 27. Juli 2017 um 8 Uhr. Dies entspricht einer Verlängerung um knapp 72 Stunden: Zuvor hieß es, dass schon am 24. Juli Schluss ist. Innerhalb der verbleibenden Event-Laufzeit erhaltet Ihr laut der offiziellen Webseite zum Spiel doppelt so viel Sternenstaub und Bonbons wie gewöhnlich. Außerdem gibt es doppelt so viele Erfahrungspunkte. Zudem trefft Ihr mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit auf die kleinen Taschenmonster.

Zapdos und Lavados kommen

Zum Ausbrüten von Eiern müsst Ihr während des Events weniger Distanz zurücklegen, auch mit Eurem Pokémon-Buddy müsst Ihr aktuell nicht so große Strecken bewältigen, wie es in dem Mobile-Game normalerweise nötig ist. Zusätzlich könnt Ihr ab sofort die legendären Taschenmonster Arktos und Lugia in Raids treffen.

Demnächst sollen zwei weitere legendäre Pokémon ihren Weg in das Spiel finden: Niantic plant, Lavados und Zapdos "bald" einzuführen. Noch ist jedoch nicht bekannt, wann Ihr die Monster in Pokémon GO zu sehen bekommt. Der Entwickler kümmert sich auch weiterhin um neue Inhalte und spezielle Veranstaltungen: Anfang Juli 2017 ist ein Spezial-Event zur Jahrestag der App gestartet, in dessen Rahmen Ihr ein Pikachu fangen konntet, das die Mütze von Ash Ketchum trägt – dem Helden des Pokémon-Animes.


Weitere Artikel zum Thema
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.
Neue ZTE-Smart­pho­nes finden krea­tive Lösun­gen für die Front­ka­mera
Lars Wertgen
Eine Notch wie beim Axon 9 Pro wird ZTE in Zukunft wohl nicht mehr einsetzen
Smartphone mit angebauter Kamera oder Handy mit seitlichem Slider? ZTE lässt sich beim Axon V und Axon S offenbar etwas einfallen.
Galaxy S9: Sicher­heits­up­date für März 2019 bringt Selfie-Feature mit
Michael Keller
Galaxy S9 und S9 Plus beherrschen nach dem Update eine Funktion des Galaxy S10
Samsung spendiert per Update ein Feature des S10: Das Sicherheitsupdate für März 2019 bringt eine neue Kamera-Funktion auf das Galaxy S9 und S9 Plus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.