Playstation 5: Falsche Einladung sorgt für Trubel

Der Nachfolger der PlayStation 4 Pro (Bild) wird leider noch nicht in Kürze vorgestellt
Der Nachfolger der PlayStation 4 Pro (Bild) wird leider noch nicht in Kürze vorgestellt(© 2018 CURVED)

Breaking News: Sony stellt die PlayStation 5 schon am 20. Februar 2019 vor. Das behaupten zumindest Witzbolde, die im Namen des japanischen Elektronikkonzerns Einladungen verschicken. So viel Vorfreude die Nachricht im eigenen E-Mail-Posteingang vielleicht wecken mag: Sie ist leider eine Fälschung.

In einer E-Mail mit Sony als vermeintlichen Absender, lädt der Hersteller angeblich bereits im Februar zu einem PlayStation Meeting. Im PlayStation Theater in New York will Sony demnach die Zukunft der PlayStation vorstellen. Die Nachricht trudelte unter anderem bei VG 24/7 ein. Abgesehen davon, dass die Präsentation der PlayStation 5 zu diesem frühen Zeitpunkt eine Sensation wäre, hat das Portal die Betrüger ziemlich leicht enttarnt: Der Absender verschickte die Einladung zwar im typischen PS-Design, allerdings von einem Google-Mail-Konto.

PS5-Premiere mit Samsung Galaxy S10? Nie im Leben

Auch das Datum, an dem das vermeintliche PS5-Event stattfinden soll, würde überraschen: An jenem Tag stellt Samsung unter anderem das Galaxy S10 vor. Laut einigen Gerüchten könnte Samsung auf der Veranstaltung zudem ein faltbares Smartphone, die Galaxy Watch und die kabellosen In-Ears namens Galaxy Buds zeigen. Es wäre daher extrem ungewöhnlich, wenn Sony ausgerechnet zur selben Zeit seine nächste Konsolen-Generation präsentieren würde. Normalerweise gehen sich die großen Unternehmen aus dem Weg, damit sie sich das Rampenlicht nicht teilen müssen.

Wenn ihr eine solche E-Mail erhaltet, beachtet diese am besten nicht weiter und markiert sie als Spam. Umso wahrscheinlicher ist stattdessen, dass wir das neue High-End-Gerät Mitte des Jahres auf einem "PlayStation Experience"-Event zu sehen bekommen – wenn auch nur in einem mysteriös gehaltenen Teaservideo, wie es Sony bereits bei der PS4 machte.

Weitere Artikel zum Thema
Byebye PlaySta­tion Vita: Sony been­det Produk­tion des Hand­helds
Sascha Adermann
Die PlayStation Vita konnte an den Erfolg des Vorgängers nicht anknüpfen
Sony zieht seinem Handheld den Stecker: Die PlayStation Vita wird ab sofort nicht mehr produziert. Waren schwache Verkaufszahlen ausschlaggebend?
PlaySta­tion 5: Dann soll die Konsole erhält­lich sein
Francis Lido
Naja !6Der Vorgänger der PlayStation 5 hat bereits einige Jahre auf dem Buckel
Ein Analyst sagt voraus, dass die PlayStation 5 länger auf sich warten lassen wird als vermutet. Auch zu "Death Stranding" gibt er eine Prognose ab.
PlaySta­tion VR: Sony glaubt an große Zukunft von Virtual Reality
Christoph Lübben
Kleiner, besser, schneller: PlayStation VR könnte sich in den kommenden Jahren stark verändern
PlayStation VR hat noch einen längeren Weg vor sich: Sony glaubt, dass die Technologie sich in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.