Offizielle Star Wars Battle Quadcopter kommen zu Weihnachten

Star Wars-Fans aufgepasst: Wolltet Ihr schon mal den Millenium Falken steuern oder wie Darth Vader im Tie Fighter durch die Lüfte tänzeln? Dann könnten die offiziellen Star Wars Battle Quadcopter etwas für Euch sein. In vier verschiedenen Modellen erscheinen diese Drohnen pünktlich zum Weihnachtsfest 2016. Zu sehen waren die Flieger beispielsweise schon auf der Star Wars Celebration Europe 2016.

Die Battle Quadcopter kommen laut der offiziellen Pressemitteilung in einer speziellen Geschenkbox, die beim Öffnen leuchtet und die jeweils zum Modell passende Star Wars-Melodie abspielt. Zur Auswahl stehen ein T-65 X-Wing Fighter, Darth Vaders Tie Advanced X1, ein Speederbike inklusive Scout-Figur sowie der legendäre Millenium Falke von Han Solo.

Wohnzimmer-Gefechte bei 50 km/h

Jede Drohne soll zudem handbemalt sein und eine "exakte Nachbildung des Originals". Womöglich besitzen die kleinen Star Wars-Flieger auch deshalb ein weiteres Feature der Film-Versionen: Sie können nicht nur fliegen, sondern auch "feuern". Mit einem "On-Board Laser" lässt sich nämlich die Jagd auf andere Battle Quadcopter eröffnen. Eure Drohne merkt sich dabei, wie oft sie getroffen hat – und wie oft sie selber getroffen wurde.

Die Luftkämpfe der Battle Quadcopter sollten dabei möglichst im Freien stattfinden. Während in der offiziellen Pressemitteilung zwar von einer "Star Wars-Stimmung im Wohnzimmer" die Rede ist, könnte sich das in der Praxis als schwierig erweisen: In nur drei Sekunden sollen die handgroßen Flieger von 0 auf 50 km/h beschleunigen. Wer den Krieg der Sterne also in den eigenen vier Wänden nachspielen will, benötigt viel Platz. Ab Ende November 2016 könnt Ihr Euch eine Drohne zur unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro sichern. Kaufen könnt Ihr diese "im ausgewählten Spielzeughandel", in den Disney Stores oder im Elektronikfachhandel.


Weitere Artikel zum Thema
"State of Play": Sony enthüllt neue PlaySta­tion-Spiele künf­tig wie Nintendo
Francis Lido
"State of Play" informiert euch über kommende PS4-Spiele
Sony hat sich von der Konkurrenz inspirieren lassen: "State of Play" ist offenbar das Pendant zu "Nintendo Direct".
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.