Netflix: Fünfte Staffel "House of Cards" verspätet sich

Her damit !15
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky(© 2015 Netflix)

Ursprünglich wollte Netflix die fünfte Staffel der Erfolgsserie "House of Cards" bereits im ersten Quartal 2017 zeigen. Fans müssen sich aber offenbar noch etwas länger auf die Rückkehr von Frank Underwood gedulden, wie Slash Gear berichtet.

Demnach fällt Netflix aus dem Rhythmus: Erwartet wurde die neue Staffel bisher im Feburar oder März 2017. In seinem aktuellen Geschäftsbericht hat der Video-Streaming-Dienst allerdings vermerkt, das die fünfte Staffel von "House of Cards" auf das zweite Quartal verschoben wurde. Der Release sollte damit im Zeitraum April bis Juni erfolgen. Als Grund für die Verschiebung nennt Netflix die operative Marge für das erste Quartal 2017.

Zuerst auf Sky?

Stellt sich nur noch die Frage, ob wir die fünfte Staffel des Netflix-Originals hierzulande parallel zum US-Start sehen können – und wo die neuen Folgen von "House of Cards" zu sehen sein werden. In Deutschland besitzt der Sender Sky aktuell die Rechte an der Polit-Serie. Demnach könnt es durchaus sein, dass vorerst nur Kunden des Pay-TV-Senders zeitgleich zur Weltpremiere (oder kurz danach) in den Genuss der neuen Folgen kommen und Netflix-Abonnenten abwarten müssen.

Dies war bereits zur Veröffentlichung der vierten Staffel der Fall: Erst ein halbes Jahr später schaffte es die Serie in hierzulande vom Pay-TV-Sender zum Video-On-Demand-Anbieter. Grund dafür könnte der späte Deutschland-Start von Netflix sein: Als "House of Cards" 2013 an Bekanntheit gewann, war der Video-Streaming-Dienst in unserer Region noch nicht verfügbar. Deshalb hat sich Sky womöglich die Rechte an dem Format gesichert. Bei "House of Cards" handelt es sich um eine der ersten speziell für Netflix produzierten Serien. Das hochgelobte Format mit dem bekannten Schauspieler Kevin Spacey hat bereits mehrere Golden Globes und Emmys erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Erfolg von "Banders­natch": Netflix plant weitere inter­ak­tive Sendun­gen
Christoph Lübben
In der "Black Mirror"-Episode "Bandersnatch" könnt ihr die Handlung beeinflussen
Mehr Interaktivität: Offenbar will Netflix euch künftig noch mehr Sendungen liefern, bei denen ihr die Handlung selbst beeinflussen könnt.
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.