Netflix: Das sind die Highlights im März 2019

Im März ist Netflix richtig fleißig und lädt jede Menge neue Serien und Filme ins Programm. Dabei sind trendige Inhalte ebenso zu finden wie völlig abgedrehte und schräge Nummern. Was du auf keinen Fall verpassen solltest, erfährst du hier.

Frühlingserwachen scheint es auch bei Netflix zu geben, der Streaming-Anbieter stockt sein Programm mit extrem vielen Eigenproduktionen und Lizenz-Programmen auf. Folgende Filme und Serien solltest du im Auge behalten.

Neue Netflix-Serien im März 2019

Mit "The Order" versucht sich ab 7. März Netflix in den Regionen von "The Vampire Diaries" oder "The Magicians". Als der Student Jack sich einer geheimen Verbindung anschließt, ist er zwar auf ein paar Geheimnisse gefasst. Dass es dabei aber um Werwölfe und schwarze Magie geht, damit hat er denn doch nicht gerechnet. Schöne Menschen in Dark-Fantasy-Story: Wer so etwas mag, sollte der neuen "Young Adult"-Serie unbedingt eine Chance geben.

In "The Order" geht es mal nicht um Vampire, sondern um Werwölfe.(© 2019 Netflix)

Wem Humor eigentlich gar nicht schwarz genug sein kann, der kommt ab dem 8. März mit "After Life" auf seine Kosten. Denn es gibt eine neue Serie von und mit Ricky Gervais. Der britische Comedian ist dafür bekannt, Humor-Schmerzgrenzen gerne zu überschreiten. Davon können etliche heftig durch den Wolf gedrehte Schauspieler bei den Golden Globes vergangener Jahre ein Lied singen, bei denen Gervais moderierte. Hier spielt er einen Witwer, der die Hilfe seiner Freunde und Familie nicht will. Und sorgt garantiert für Lacher.

Abgefahren! Schon der erste Trailer, für den Netflix eigentlich eine Epilepsie-Warnung hätte herausgeben müssen, deutet es an. "Love, Death & Robots", Start 15. März, ist die etwas andere Serie. Komplett in verschiedenen Stilen animiert, erzählt die Anthologie-Serie wie "Black Mirror" verschiedene Stories über die titelgebenden Themen. Hinter dem Konzept stehen "Sieben"-Regisseur David Fincher und der "Deadpool"-Macher Tim Miller. Wird es jetzt blutig-witzig oder finster-unheimlich? Vermutlich beides!

Ob das gut geht? Charlie, gespielt von Idris Elba, will in "Turn Up Charlie" seine Comeback als DJ geben.(© 2019 Nick Wall/Netflix)

Etwas normaler dürfte es bei "Turn Up Charlie", ebenfalls ab 15. März, zugehen. Darin ist Superstar Idris Elba als ehemaliger Star-DJ zu sehen, der seine Karriere nach langer Pause wieder ankurbeln will. Dass er dabei auch noch auf die elfjährige Tochter eines Freundes aufpassen muss, macht die Sache aber nicht leichter. Denn die ist ein echter Satansbraten und denkt gar nicht daran, Charlie sein Leben leicht zu machen …

Lust auf einen exotischen Krimi? Mit "Delhi Crime" kommt am 22. März eine hochgelobte indische Serie zu Netflix ins Programm. Basierend auf wahren Ereignissen begleitet die Serie Cops bei den Ermittlungen nach einer Gruppenvergewaltigung in Delhi, die es 2012 tatsächlich gegeben hat. Die ersten beiden Folgen wurden bereits auf dem Sundance-Film-Festival gezeigt und holten sich Top-Kritiken ab.

In der dritten Staffel "Santa Clarita Diet" kehr Drew Barrymore als Zombie zurück.(© 2019 Saeed Adyani / Netflix)

Die Serien-Fortsetzung des Monats geht an "Santa Clarita Diet" Staffel 3, die am 29. März beginnt. Noch immer hat die frisch zombiefizierte Hausfrau Sheila (Drew Barrymore) großen Appetit auf frisches, rohes Menschenfleisch. Und Gatte Joel sowie Tochter Abby forschen weiterhin nach dem Grund für Sheilas Zustand – und einer möglichen Heilung. Stargast Nathan Fillion dürfte auch wieder mit von der Partie sein. Ebenso blutig wie witzig!

Neue Netflix-Filme im März 2019

Sein Name ist nicht einfach auszusprechen, aber Chiwetel Ejiofor gehört inzwischen zu den bekanntesten Stars in Hollywood und holte sich für "12 Years a Slave" sogar eine Oscar-Nominierung ab. Als Regisseur und Hauptdarsteller von "Der Junge, der den Wind einfing" ist er bei Netflix ab dem 1. März zu sehen. Die Story eines afrikanischen Jungen, der für sein Dorf ein Windrad konstruierte, ist eine wahre Geschichte – und die sind häufig spannender und ergreifender als jedes ausgedachte Drehbuch.

Wahre Geschichten sind oft besser als fiktive Drehbücher.(© 2019 Ilze Kitshoff / Netflix)

Harte Action gibt es ab dem 13. März zu sehen. In "Triple Frontier" gehen Ben Affleck, Oscar Isaac, Charlie Hunnam, Garett Hedlund und Pedro Pascal in den Einsatz. Als ehemalige Elitesoldaten wollen sie einen südamerikanischen Drogenbaron um seine dreckigen Millionen erleichtern. Doch die Aktion läuft nicht rund und bald finden sich die fünf Freunde im Kreuzfeuer verschiedener Interessensgruppen wieder. Der Thriller ist bereits seit 2010 in Arbeit und hatte seit dieser Zeit etliche prominente Schauspieler auf der Setliste. Ein sicheres Highlight im März-Programm.

Bock auf Rock’n’Roll? Dann ist "The Dirt" am 22. März euer Film! Er basiert auf den Erinnerungen der 80er Hair-Metal-Band "Mötley Crüe". Und wer sich ein wenig mit dieser Musik auskennt, der weiß: Nur wenige Bands haben es in ihrer Karriere so krachen lassen wie Tommy Lee, Nikki Sixx, Mick Mars und Vince Neill. Zerlegte Hotelzimmer, Groupies bis buchstäblich der Arzt kommt und Konzert-Tourneen um die ganze Welt bestimmten das Leben der Band. Geschrieben hat das Drehbuch nach wahren Geschichten Tom Kapinos, der bereits "Californication" und "Lucifer" aus der Taufe hob. Für schlüpfrige Dialoge ist also gesorgt – mindestens.

"The Highwaymen" jagen Bonnie und Clyde.(© 2019 Netflix)

Wer sich für die Geschichte des Verbrechens interessiert, könnte am 29. März auf seine Kosten kommen. "The Highwaymen" erzählt die Story der beiden Texas Ranger, die Bonnie und Clyde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts durch die halbe USA jagten und schließlich stellten. Woody Harrelson und Kevin Costner schlüpfen in die Rollen der beiden Cops. Und allein dafür lohnt sich vermutlich schon das Ansehen.

Die weiteren Serien und Filme, die Netflix neu ins Programm aufnimmt, findet ihr im oben eingehängten Video. Welche Neuheit werdet ihr euch nicht entgehen lassen?


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: "Night­flyers" erhält keine zweite Staf­fel
Christoph Lübben
"Nightflyers" wird uns auf einige Fragen wohl nie eine Antwort liefern
Die Reise hat ein Ende: "Nightflyers" wird nicht mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurückkehren. Die Mitschuld trägt wohl das lineare TV.
Netflix been­det "Jessica Jones" und "The Punis­her"
Lars Wertgen
Superheldin Jessica Jones arbeitet in der Serie als Detektivin
Netflix macht Schluss – und streicht mit "Jessica Jones" und "The Punisher" auch die letzten beiden Marvel-Serien.
Netflix kündigt exklu­sive deut­sche Serien und Filme an
Lars Wertgen
Netflix setzt vermehrt auf deutsche Produktionen
Auf Netflix laufen in Zukunft einige neue deutsche Produktionen. Die Serien und Filme könnten unterschiedlicher nicht sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.