Nach Pokémon GO: Niantic plant "Harry Potter"-Spiel für 2018

"Harry Potter: Wizards Unite" führt Euch beim Spielen vielleicht wie "Pokémon GO" an entlegene Orte
"Harry Potter: Wizards Unite" führt Euch beim Spielen vielleicht wie "Pokémon GO" an entlegene Orte(© 2017 Warner/ picture alliance)

Spätestens durch den Erfolg von Pokémon GO dürfte dessen Entwickler Niantic für einige von Euch ein Begriff sein. Das Unternehmen will nun ein Augmented-Reality-Spiel zu einer weiteren großen Marke machen. Nun ist bekannt, welche das ist und wie der Name des Games lautet.

Das kommende Spiel von Niantic trägt den Namen "Harry Potter: Wizards Unite" und wird demnach im bekannten Universum des Zauberers mit der Blitznarbe angesiedelt sein, wie TechCrunch berichtet. Entwickelt werde der Titel gemeinsam mit Warner Bros. Interactive und dessen Tochterunternehmen Portkey Games. Die Veröffentlichung sei für 2018 angesetzt, eine genauere Zeitangabe gibt es offenbar noch nicht.

Zauber für die reale Welt

Zwar ist die App nun offiziell, doch zum Inhalt des Spiels gibt es wohl noch keine Details. Es ist jedoch denkbar, dass Niantic ähnlich wie bei Pokémon GO und Ingress ein auf Orte basierendes Game entwickelt. Womöglich müsst Ihr Euch also auch bei "Harry Potter: Wizards Unite" von Ort zu Ort in der "echten Welt" bewegen.

Möglicherweise "vereint" das Augmented-Reality-Spiel unsere Welt mit der fiktionalen Welt des Magiers, sodass Ihr beispielsweise Zauber über Euer Smartphone auf bestimmte Gebäude wirken könnt – den Effekt würdet Ihr natürlich dann nur auf Eurem Bildschirm sehen. Vielleicht könnt Ihr Euch auch einem Team anschließen und besondere Orte in dem Game einnehmen. Ob das "Harry Potter"-Spiel so ähnlich sein wird oder ganz anders, erfahren wir dann zu einem späteren Zeitpunkt. Noch ist auch unklar, wie weit die Entwicklung bereits fortgeschritten ist und ob ein ausführliches Konzept daher überhaupt schon steht.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy M20 ist bald in Deutsch­land erhält­lich – nur an drei Tagen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy M20 ist in Deutschland nur kurze Zeit verfügbar
Samsung bedient mit dem Galaxy M20 die Einsteigerklasse und übertrumpft mit einer Spezifikation sein Premium-Modell. Das Verkaufsfenster ist klein.
iPad Air und iPad mini für 2019: Das sind die neuen Apple-Tablets
Francis Lido
Das iPad mini (2019) unterstützt den ersten Apple Pencil
Apple hat das iPad mini (2019) und das iPad Air (2019) offiziell vorgestellt. Beide Tablets könnt ihr ab sofort bestellen.
WhatsApp: Bald könnt ihr Links direkt in dem Messen­ger öffnen
Sascha Adermann
WhatsApp will offenbar das Öffnen von Links erleichtern
Sicher surfen mit WhatsApp: Der Messenger könnte bald einen eigenen Browser erhalten, der gefährliche Webseiten erkennt und davor warnt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.