Moto RAZR 2019 im Konzept: Sieht so die Zukunft der Klapphandys aus?

Die Zeit der Klapphandys schien eigentlich schon lange abgelaufen zu sein. Dank faltbarer OLED-Displays könnte sich das jedoch bald wieder ändern. Samsung bringt wohl dieses Jahr ein faltbares Smartphone und auch ein Moto RAZR 2019 ist nicht komplett abwegig. Wie die Neuauflage des Kulthandys aussehen könnte, soll nun ein Konzeptvideo zeigen.

Zum Moto RAZR 2019 gab es bislang nur Patentzeichnungen und die darauf basierenden Bilder eines Designers zu sehen. Nun aber bekommen wir dank des Rendervideos eines anderen Designers einen noch besseren Eindruck davon, wie schick ein zeitgemäßes Klapphandy mit kompakten Abmessungen sein könnte.

Praktisches Zusatzdisplay

Zunächst sehen wir im Video das Moto RAZR 2019 im geschlossenen Zustand. Der für das Konzeptvideo verantwortliche Designer Waqar Khan rückt die Kamera und den kleinen Extra-Bildschirm auf der Vorderseite in den Fokus, bevor sich das Smartphone entfaltet. Im aufgeklappten Zustand ergibt das Display einen großen, durchgängig ebenen Bildschirm. Den funktionalen Teil des Klappmechanismus sollen nach Vorstellung des Designers zwei Rollen bilden, die im Inneren wie Zahnräder ineinander greifen.

Der kleine Bildschirm auf der Außenseite könnte die Vorschau auf Benachrichtigungen ermöglichen und Inhalte wie zum Beispiel Fotos oder Videos wiedergeben. An einer Stelle läuft im Rendervideo ein YouTube-Clip auf dem inneren Display . Nachdem das Moto RAZR 2019 zugeklappt wird, läuft der gleiche Clip auf dem Zusatzdisplay weiter.

Die einzelne Kamera darunter dient vermutlich als Selfie-Kamera und als Haupt-Kamera gleichzeitig – je nachdem, ob das Smartphone auf- oder zugeklappt ist. Sollte die Neuauflage des Kulthandys tatsächlich kommen, wären verschiedene Farben wie im Video wohl keine schlechte Idee. Vermutlich wird das Moto RAZR 2019 dann aber kein Schnäppchen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola Moto G7 Play im Test: So gut ist das 150-Euro-Smart­phone
Jan Johannsen
Naja !6Das Display des Moto G7 Play ist mit 5,7 Zoll für heutige Verhältnisse klein.
7.8
Das Motorola Moto G7 Play ist kein Gaming-Smartphone, sondern ein besonders günstiges Modell. Da stellt sich die Frage: Wie gut es für 150 Euro ist?
Moto­rola Moto G7 und G7 Plus im Test: Welchen Unter­schied machen 50 Euro?
Jan Johannsen
Her damit !31Wer ist wer? Das Moto G7 und G7 Plus sind kaum voneinander zu unterscheiden.
8.2
Das Moto G7 Plus kostet 50 Euro mehr als das Moto G7. Dafür bekommt ihr u.a. eine Kamera mit höherer Auflösung. Lohnt sich der Aufpreis?
Moto G7 (Plus, Power & Play): Das sind die vier neuen Moto­rola-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Die neue Moto-G7-Reihe
Zur neuen Moto-G7-Serie von Motorola gehören vier Smartphones. Neben dem Moto G7 handelt es sich um die Varianten Plus, Power und Play. Alle Details:

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.