Mehr als erwartet: So viele iPhone-Akkus hat Apple 2018 ausgetauscht

Bis Ende 2018 konntet ihr euer iPhone für wenig Geld mit einem neuen Akkku versehen
Bis Ende 2018 konntet ihr euer iPhone für wenig Geld mit einem neuen Akkku versehen(© 2017 CURVED)

Im Jahr 2017 hat Apple zugegeben, iPhones mit älteren und schwachen Akkus zu drosseln. Anschließend hat das Unternehmen die Preise für den Akkutausch gesenkt: Im Jahr 2018 habt ihr dafür lediglich 29 Euro bezahlt – die Aktion endete Anfang 2019. Offenbar hat der niedrige Preis viele Nutzer dazu veranlasst, die Reparatur in Anspruch zu nehmen. So viele waren es innerhalb eines Jahres womöglich noch nie.

In einem internen Apple-Meeting hat Tim Cook Anfang Januar 2019 bekannt gegeben, dass in 2018 über elf Millionen iPhone-Akkus getauscht worden sind, berichtet Daring Fireball. Mit so einem Ansturm hat das Unternehmen wohl nicht gerechnet. Normalerweise sollen es pro Jahr nur eine bis zwei Millionen Akkuwechsel sein. Allerdings ist ein Preis von 29 Euro für diese Service-Leistung sehr attraktiv. Bein einigen iPhone-Modellen zahlt ihr normalerweise um die 69 Euro.

Auswirkungen auf aktuelle Verkaufszahlen?

Es ist also durchaus nachvollziehbar, dass viele iPhone-Besitzer aufgrund des guten Angebots einen Akkutausch beantragt haben. Einige Personen haben den Wechsel vielleicht auch deshalb durchführen lassen, damit die Leistung ihres Smartphones nicht gedrosselt wird. Seit dem Update auf iOS 11.3 ist es euch aber möglich, die Drosselung abzuschalten. Allerdings könnte sich euer Apple-Handy dadurch unvorhergesehen abschalten.

Wenn ihr ein iPhone 8, ein iPhone X oder neuere Modelle besitzt, ist euer Smartphone allerdings nicht von der Drosselung betroffen. Bei aktuellen Geräten verzichtet Apple auf die Maßnahme, da ein Hardware-Upgrade verbessertes Energiemanagement ermöglichen soll.

Unklar ist, ob sich die elf Millionen gewechselten Akkus negativ auf die Verkaufszahlen von iPhone Xs, Xs Max und iPhone Xr ausgewirkt haben. Vielleicht haben ein paar Nutzer auf die Anschaffung eines neuen iOS-Smartphones verzichtet, da ihr altes Modell durch den Akkutausch wieder wie gewohnt funktioniert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.