"Mario Kart Tour": Start des Smartphone-Spiels verzögert sich

Verschiedene Yoshis wie in "Mario Kart 8 Deluxe" (Bild) könnte es auch in "Mario Kart Tour" geben
Verschiedene Yoshis wie in "Mario Kart 8 Deluxe" (Bild) könnte es auch in "Mario Kart Tour" geben(© 2017 Nintendo)

Seit Anfang Februar 2018 wissen wir, dass mit "Mario Kart Tour" ein Smartphone-Ableger des beliebten Rennspiels geplant ist. Ursprünglich wollte Nintendo das Game spätestens bis Ende März 2019 herausbringen. Daraus wird jedoch offenbar nichts.

Erst irgendwann im Sommer 2019 wird "Mario Kart Tour" veröffentlicht, berichtet The Verge. Dies geht aus Nintendos jüngstem Vierteljahresbericht hervor. Demnach müssen wir uns also noch ein paar Monate länger gedulden, bevor wir uns hoffentlich auch per Smartphone gegenseitig mit roten Schildkröten und Bananenschalen duellieren können. Für Nintendo-Fans ist es die zweite Hiobsbotschaft nach Bekanntgabe der Verschiebung von "Metroid Prime 4": Bei Letzteren sei man mit dem Entwicklungsstand alles andere als zufrieden.

Kommen Mikrotransaktionen?

Genaue Gründe für die Verschiebung von "Mario Kart Tour" nennt Nintendo den Anlegern in seinem Bericht zum dritten Quartal des Fiskaljahres nicht. Die damit in Zusammenhang stehende Passage liest sich wie folgt: "...to improve quality of the application and expand the content offerings after launch, the release date has been moved to summer 2019." Inwiefern man konkret die Qualität der App verbessern und an zusätzlichen Inhalten für die Zeit nach der Veröffentlichung arbeiten will, bleibt unklar.

"Mario Kart Tour" wird auf dem Smartphone kostenlos spielbar sein. In welchem Umfang, das ist bislang jedoch noch nicht bekannt. Nintendo könnte sich dazu entschließen, eine kostenlose Basisversion mit vergleichsweise wenigen Inhalten und eine kostenpflichtige Vollversion anzubieten, die ihr gegen eine einmalige Zahlung freischaltet.

Noch wahrscheinlicher dürfte aber ein Geschäftsmodell mit Mikrotransaktionen sein: Hierbei könntet ihr vielleicht Charaktere, Fahrzeuge, Rennstrecken, Cups oder komplette Wettbewerbe optional hinzukaufen. Die Möglichkeiten der Monetarisierung sind in diesem Zusammenhang enorm. Mit dem Smartphone-Strategiespiel "Fire Emblem: Heroes" soll Nintendo laut eigener Aussage innerhalb einer Woche nach Veröffentlichung fünf Millionen Dollar verdient haben.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch soll noch 2019 schrump­fen
Christoph Lübben
Ob die neue Nintendo Switch unserem Konzept (Bild) ähnlich sieht?
Erhält die Nintendo Switch Nachwuchs? Neuen Gerüchten zufolge sind gleich zwei weitere Ausführungen der Konsole geplant – eine davon noch für 2019.
Nintendo Switch Update: Diese Funk­tio­nen sind neu
Francis Lido
Das Update macht die Nutzung der Nintendo Switch komfortabler
Das neue System-Update für die Nintendo Switch führt viele Neuerungen ein. Unter anderem könnt ihr eure Spielesammlung nun sortieren.
"Fort­nite" mit großer Ände­rung: Wieder­be­le­bung ab sofort möglich
Francis Lido
"Fortnite": Der Neustartbus bringt euer Mitspieler zurück
"Fortnite" erhält ein weiteres beliebtes "Apex Legends"-Feature: Neuerdings könnt ihr eure Mitspieler wiederbeleben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.