LG G8 ThinQ: So viel könnte das Smartphone kosten

Der Vorgänger des LG G8 ThinQ ist mittlerweile sehr günstig erhältlich
Der Vorgänger des LG G8 ThinQ ist mittlerweile sehr günstig erhältlich(© 2018 CURVED)

Seit Kurzem gibt es die ersten offiziellen Informationen zum LG G8 Thin Q: Fest steht neben der Bezeichnung inzwischen auch, dass das Smartphone eine 3D-Frontkamera bieten wird. Zum Preis hat sich das Unternehmen bislang nicht geäußert. Ein Reddit-Nutzer will diesen aber bereits kennen.

Der Nutzer arbeitet offenbar im kanadischen Einzelhandel und hat das LG G8 ThinQ im Vertriebssystem seines Arbeitgebers entdeckt. Diesem zufolge kostet das kommende Top-Smartphone 1199,99 Kanadische Dollar, was umgerechnet etwas weniger als 800 Euro entspricht. Bei dem besagten Gerät soll es sich um die Variante mit 128 GB internem Speicher handeln.

Vorstellung auf dem MWC 2019

Welche anderen Konfigurationen des LG G8 ThinQ noch erscheinen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Sowohl teurere als auch günstigere Ausführungen sind denkbar.  Beachtet aber: Selbst wenn der mutmaßliche Preis stimmen sollte, lässt er sich wohl nicht eins zu eins auf den deutschen Markt übertragen.

Lange werden wir aber wohl nicht mehr warten müssen, bis wir es genau wissen: Der Hersteller hat bestätigt, dass er das LG G8 ThinQ auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 enthüllen wird. Die Mobilfunk-Messe findet vom 25. bis zum 28. Februar in Barcelona statt und wird auch Schauplatz diverser anderer Neuvorstellungen sein.

Eines der Features, die das LG G8 Thin Q auszeichnen, ist eine 3D-Gesichtserkennung. Diese funktioniert offenbar ähnlich wie Face ID in Apples aktuellen iPhones: Die Frontkamera erfasst euer Gesicht mithilfe von Infrarotlicht. Das soll die Gesichtserkennung zuverlässiger und sicherer machen als bei den meisten anderen Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
LG hat falt­ba­res Smart­phone auf Eis gelegt
Christoph Lübben
LG will vorerst weiterhin auf Smartphones wie das LG G7 ThinQ (Bild) ohne flexiblen Screen setzen
Das faltbare Smartphone von LG erscheint vorerst nicht. Laut dem Hersteller ist die Zeit für ein solches Gerät noch nicht reif.
LG V50 ThinQ: So soll das Premium-Smart­phone ausse­hen
Francis Lido
Bereits der Vorgänger des LG V50 ThinQ besitzt eine Triple-Kamera.
Ein Leak-Experte zeigt uns das LG V50 ThinQ. Einige Fragen bleiben allerdings weiterhin offen.
LG G8 ThinQ: Das Display wird zum Laut­spre­cher
Michael Keller
Der Nachfolger des LG G7 ThinQ besitzt oben keinen klassischen Lautsprecher
Das LG G8 ThinQ bringt eine besondere Eigenschaft mit: Der Bildschirm dient auch als Lautsprecher. Wie das geht, erklärt der Hersteller nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.