"Landwirtschafts-Simulator 19": E-Sport geht auch ohne Battle Royale

Mit dem "Landwirtschafts-Simulator 19" könnt ihr bald echtes Geld verdienen
Mit dem "Landwirtschafts-Simulator 19" könnt ihr bald echtes Geld verdienen(© 2019 GIANTS Software)

Battle-Royale-Titel wie "Fortnite" oder Sportspiele wie "FIFA 19" bieten ihren Fans eine blühende E-Sport-Szene. Darauf darf sich die Community des "Landwirtschafts-Simulator 19" möglicherweise ebenfalls freuen. Denn die Entwickler haben eine eigene Liga angekündigt. Das zeigt: Wettkämpfe in Games gehen auch ohne Schusswaffen, Schwerter, Magie, Fußball und Co.

Insgesamt 250.000 Euro Preisgeld sollen auf die Teilnehmer des E-Sport-Events warten, wie BILD berichtet. Losgehen soll es allerdings erst ab Sommer 2020: Dann startet eine Turnierserie, die zehn Veranstaltungen umfassen und deren Finale bei der "Farm Con" ausgetragen wird. Genauere Details zu den "Landwirtschafts-Simulator 19"-Turnieren sollen noch folgen. Beispielsweise ein Battle Royale mit Traktoren oder Mähdreschern wird es aber nicht geben: Fest steht, dass die Teilnehmer für den Sieg etwa viele Heuballen stapeln müssen – natürlich möglichst schnell und fehlerfrei.

Turnierstop auf der Gamescom

Wirklich aufregend klingt das nicht. Anderseits dürften die meisten das auch generell über das Spielprinzip des "Landwirtschafts-Simulator 19" denken. Wenn ihr daran Gefallen findet, spricht jedoch nichts dagegen, euch als E-Sport-Landwirt zu versuchen, und im Idealfall noch etwas Geld dabei zu verdienen. Bald wollen die Entwickler wohl weitere Informationen zu den verschiedenen Disziplinen veröffentlichen.

Wer sich nicht vorstellen kann, den "Landwirtschafts-Simulator 19" in einem Wettbewerbsumfeld zu spielen, sich die Turniere aber gerne einmal anschauen würde, erhält offenbar mehrere Gelegenheiten: Unter anderem soll es Turnierstops auf der Gamescom und der Paris Games Week geben.

Am spannendsten ist das Zuschauen wohl während des Finales, das im Rahmen der "Farm Con 2020" stattfindet. Der Sieger erhält dann 100.000 Euro. Der Rest des 250.000 Euro umfassenden Preispools wird bereits im Vorfeld ausgespielt.


Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite" und die Aven­gers machen erneut gemein­same Sache
Christoph Lübben
In "Fortnite" landet bald wohl auch Captain America
In "Fortnite" steht ein Crossover mit den "Avengers" vor der Tür. Viel haben die Entwickler nicht verraten, doch es kommt vielleicht eine neue Waffe.
PlaySta­tion 4: Bei diesen Top-Titeln spart ihr für kurze Zeit viel Geld
Francis Lido
"God of War" gehört zu den reduzierten PS4-Spielen
Top-Spiele für die PlayStation 4 günstiger: "God of War", "Spider-Man", "The Division 2" und Co. sind im PlayStation Store aktuell reduziert.
Nintendo Switch soll noch 2019 schrump­fen
Christoph Lübben
Ob die neue Nintendo Switch unserem Konzept (Bild) ähnlich sieht?
Erhält die Nintendo Switch Nachwuchs? Neuen Gerüchten zufolge sind gleich zwei weitere Ausführungen der Konsole geplant – eine davon noch für 2019.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.