iPhone 6s: Diese Hülle schützt vor Wasser und und liefert Energie

Die LifeProof FRĒ Power-Hülle schützt Euer iPhone und versorgt gleichzeitig den Akku mit Energie
Die LifeProof FRĒ Power-Hülle schützt Euer iPhone und versorgt gleichzeitig den Akku mit Energie(© 2016 YouTube/BP_[_Best_Product_])

Das Unternehmen LifeProof hat auf der CES 2016 eine Hülle für das iPhone 6s und 6s Plus vorgestellt, die sowohl schützt als auch die Laufzeit verlängert. Das FRĒ Power getaufte Case mildert Stürze, ist wasserdicht und besitzt gleichzeitig einen 3200-mAh-Akku – in der Kombination eine Premiere.

Die Kapazität des integrierten Energiespeichers reicht somit aus, um einem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus die doppelte Nutzungsdauer zu spendieren. FRĒ Power ist aber auch mit den zwei Vorgängermodellen iPhone 6 und 6 Plus kompatibel. Dabei kommt eine Rapid Recharge genannte Technologie zum Einsatz, die sowohl das Smartphone als auch den Zusatzakku selbst schnell wieder aufladen soll – Quick Charge lässt Grüßen. Die Hülle erkennt zudem, wenn das Akku des iPhones voll ist und deaktiviert sich dann automatisch.

149 Dollar und noch kein Erscheinungstermin

Die FRĒ Power-Hülle besitzt noch keinen Release-Termin. Einen Preis hat LifeProof aber bereits genannt: Mit 149 Dollar ist das Multifunktions-Case nicht gerade günstig. Ähnlich viel kostet allerdings auch Apples Design-Verbrechen namens Smart Battery Case mit ähnlicher Ausstattung – ist aber nicht wasserdicht. Zwei Farben wurden überdies angekündigt: Blacktop Black und Base Jump Blue.

Das FRĒ Power-Case ist nach IP68 vor Wasser und Schmutz geschützt und hält Euer iPhone auch bei dauerndem Untertauchen trocken. Ein Fenster für die Kamera soll gewährleisten, dass Ihr auch unter Wasser noch scharfe Fotos schießen könnt. Der Release solle "bald" erfolgen – ob auch hierzulande, bleibt zunächst offen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.