iPad Pro: Adobe erleichtert euch den Import von Fotos

Nutzer von Adobe Lightroom CC haben es auf dem iPad Pro nun etwas leichter mit dem Foto-Import
Nutzer von Adobe Lightroom CC haben es auf dem iPad Pro nun etwas leichter mit dem Foto-Import(© 2018 CURVED)

Bislang war es auf dem iPad Pro nicht ohne Umwege möglich, Fotos direkt von einer Kamera oder einem Datenträger in Adobe Lightroom CC zu importieren. Nun hat das Unternehmen hier aber nachgebessert und ein Update im App Store veröffentlicht, das den Vorgang vereinfacht – allerdings gibt es bei dem Feature noch Potenzial für Verbesserung.

Das Update auf Version 4.1.1 für Adobe Lightroom CC bringt die Unterstützung für Apples Kurzbefehle-App mit, wie The Verge berichtet. Über diese könnt ihr auf dem iPad Pro nun leichter Bilder in das Programm einfügen und anschließend bearbeiten. Mehr als ein Anfang ist das Ganze aber wohl nicht. So könnt ihr offenbar nicht genau definieren, ob ihr nur die JPEG- oder die RAW-Version einer Aufnahme in die App importieren wollt.

Funktion wohl ausbaufähig

Zudem haben die Adobe-Entwickler das Update wohl unter dem Motto "Doppelt hält besser" veröffentlicht. Wenn ihr die Bilder importiert, sollen diese nicht automatisch vom externen Speichermedium verschwinden. Ihr könnt die Löschung der Quellen-Dateien aber direkt in einem Kurzbefehl mitsamt Import einbauen. Sicherlich ist aber nicht jeder Nutzer zur Erstellung eines solchen Makros in der Lage.

Gerade weil das iPad Pro als passendes Gerät für Kreative gilt, ist es schade, dass einfache Dinge wie ein unkomplizierter Foto-Import in Lightroom CC noch keine Selbstverständlichkeit sind. Bislang musstet ihr die Aufnahmen immer erst in die Foto-App importieren, bevor ihr sie zu Lightroom transferieren konntet. Die Lösung über Kurzbefehle ist also schon ein richtiger Schritt. Adobe muss hier aber noch mit einem weiteren Update nachbessern, um den Vorgang weiter zu vereinfachen. Doch auch Apple selbst muss wohl noch einiges bei seiner Pro-Reihe geradebiegen.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro: Entwick­ler opti­mie­ren Gmail für rahmen­lo­sen Bild­schirm
Sascha Adermann
Das neue iPad Pro hat einen Display mit einem schmalen Rahmen – den Gmail nun besser ausnutzt
Bessere Übersicht eurer E-Mails auf dem iPad Pro: Google hat seine Gmail-App endlich für die Bildschirme der aktuellen iPad-Pro-Modelle optimiert.
iPad Pro (2018): So hat Apple einen Werbe­spot auf dem Tablet erstellt
Francis Lido
Apple iPad Pro 2018
Apple beweist: Das iPad Pro (2018) eignet sich sogar für kommerzielle Werbespots. Der Hersteller hat einen davon komplett mit dem Tablet erstellt.
iPad (2018) vs. iPad Pro (2018): Wann ihr zum Pro-Modell grei­fen soll­tet
Lars Wertgen
Das iPad Pro (2018) könnt ihr an externe Monitore anschließen
Steht auch ihr vor der Frage: iPad (2018) oder iPad Pro (2018)? Die Antwort hängt von Ansprüchen und Zahlungsbereitschaft ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.