iPad Pro (2018): Icon in iOS 12 bestätigt neues Design

Der Nachfolger des iPad Pro 10.5 (Bild) könnte einen verbesserten S Pen mitbringen
Der Nachfolger des iPad Pro 10.5 (Bild) könnte einen verbesserten S Pen mitbringen(© 2017 CURVED)

So könnte das iPad Pro (2018) tatsächlich aussehen: Apple wird die neuen Modelle seines Premium-Tablets vermutlich noch Ende Oktober 2018 vorstellen. Nun ist in iOS 12 ein Icon aufgetaucht, das deutliche Hinweise auf das Design liefert – und viele Gerüchte bestätigt.

Das Icon zeigt ein iPad ohne Homebutton, das außerdem über abgerundete Ecken verfügt, berichtet 9to5Mac. Eine Notch ist auf dem Symbolbild nicht zu erkennen. Ihr findet einen Tweet mit dem Bild am Ende des Artikels. Interessant sei, wie dick die seitlichen Ränder ausfallen – verglichen mit den aktuellen Apple-Smartphones wie dem iPhone Xs oder iPhone Xr. Der Grund dafür könnte aber sein, dass Apple die Ränder bei dem Icon dicker gemacht hat als beim tatsächlichen iPad Pro (2018), damit sie auch in kleineren Darstellungen noch erkennbar sind.

Face ID im Landschaftsmodus

Bereits Anfang August 2018 gab es ähnliche Indizien: In einer Beta-Version von iOS 12 war ebenfalls ein Icon aufgetaucht, das ein iPad Pro ohne Homebutton und mit abgerundeten Ecken andeutet. Allerdings war das Symbolbild deutlich kleiner und weniger detailliert als das Icon, das nun aufgetaucht ist. Das Tablet soll außerdem Face ID bieten. Angeblich könnt ihr die Gesichtsentsperrung auch im Querformat nutzen.

Apples Herbst-Keynote 2018 findet am 30. Oktober statt, der Veranstaltungsort ist das "Howard Gilman Opera House" in New York. Neben dem iPad Pro wird das Unternehmen mutmaßlich auch neue Macs vorstellen. Was Apple bei der Veranstaltung alles präsentieren könnte, hat Jan für euch in einer Übersicht zusammengetragen.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro: Entwick­ler opti­mie­ren Gmail für rahmen­lo­sen Bild­schirm
Sascha Adermann
Das neue iPad Pro hat einen Display mit einem schmalen Rahmen – den Gmail nun besser ausnutzt
Bessere Übersicht eurer E-Mails auf dem iPad Pro: Google hat seine Gmail-App endlich für die Bildschirme der aktuellen iPad-Pro-Modelle optimiert.
iPad Pro (2018): So hat Apple einen Werbe­spot auf dem Tablet erstellt
Francis Lido
Apple iPad Pro 2018
Apple beweist: Das iPad Pro (2018) eignet sich sogar für kommerzielle Werbespots. Der Hersteller hat einen davon komplett mit dem Tablet erstellt.
eSIM: Was steckt hinter dem neuen Stan­dard?
Arne Schätzle
Vorreiter in Sache eSIM: Apple hat bereits viele seiner aktuellen Smartphones mit eSIM ausgerüstet.
Immer mehr Smartphones und Co. werden mit eSIM ausgestattet. Was steckt dahinter? Wir haben alle wichtigen Infos zum Thema zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.