iOS 13: Ist bald Schluss mit Updates für iPhone 6s und ältere Modelle?

Peinlich !21
Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen(© 2016 CURVED)

Im Herbst 2019 veröffentlicht Apple voraussichtlich iOS 13. Die neue Version des Betriebssystems könnte allerdings nicht so viele Geräte erreichen, wie zunächst gedacht. Angeblich wird die Aktualisierung nur für verhältnismäßig neue iPhones und iPads erscheinen.

Das iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone SE könnten iOS 13 nicht mehr erhalten, berichtet Redmond Pie. Dies will die israelische Webseite The Verifier in Erfahrung gebracht haben, die ihre Behauptung allerdings einschränkt: Es sei "fragwürdig", ob diese Modelle die neue Version bekommen. Besitzer eines iPhone 6 (Plus) oder noch älterer Apple-Smartphones sollen im Herbst 2019 aber definitiv leer ausgehen, heißt es. Selbst das iPad Mini 4 und dessen Vorgänger bekommen iOS 13 angeblich nicht.

Strategiewechsel bei Apple?

Bislang hat sich Apple auch dadurch von der Konkurrenz abgehoben, dass selbst ältere iPhones lange unterstützt werden. iOS 12 könnt ihr beispielsweise sogar auf einem iPhone 5s installieren. Und das Smartphone ist im Jahr 2013 erschienen. Das iPhone 6s stammt hingegen aus dem Jahr 2015. Das iPhone SE wurde sogar erst im Jahr 2016 veröffentlicht, setzt allerdings auf den gleichen Chipsatz wie das 6s. Es wäre also eine große Veränderung, wenn iOS 13 erst auf einem iPhone 7 oder neueren Modellen läuft.

Viele Android-Hersteller veröffentlichen für ihre Smartphones nur in den ersten zwei Jahren nach Marktstart große Betriebssystem-Updates. Sollte die Aktualisierung auf iOS 13 nur für das iPhone 7 (aus dem Jahr 2016) und neuere Modelle erscheinen, würde sich Apple mehr an die Konkurrenz anpassen. Das dürfte allerdings viele Nutzer verärgern – wir zweifeln das Gerücht deshalb an.

Offen bleibt, was die Gründe sein könnten: Womöglich möchte Apple die Verkäufe neuer Modelle steigern, indem ältere nicht mehr über so viele Jahre Support erhalten. Vielleicht stellt iOS 13 auch technische Anforderungen an Smartphones, die iPhone 6s und dessen Vorgänger nicht mehr erfüllen können. Ob das Gerücht von The Verifier der Wirklichkeit entspricht, erfahren wir vielleicht im Rahmen der World Wide Developers Conference 2019 (WWDC), die voraussichtlich im Juni stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.