In "PES 2019" könnt ihr euch jetzt Totti und andere Legenden sichern

Im myClub von "PES 2019" trefft ihr ab sofort auf neue Legenden, zu denen erstmals auch Hidetoshi Nakata und Francesco Totti gehören. Zudem hat Konami auf PlayStation 4, Xbox One, PC und Smartphones die "Playing is Believing"-Kampagne gestartet.

In dem wohl populärsten Modus von "PES 2019" macht ihr derzeit Bekanntschaft mit einem Spezialagenten. Dieser ist ein Experte des italienischen Fußballs und hilft euch, Spieler zu verpflichten, die wegen ihrer herausragenden Leistungen Geschichte in der Serie A geschrieben haben. Im Detail sind das: Alessandro Del Piero, Adriano, Cafu, David Beckham, Dejan Stanković, Francesco Toldo, Francesco Totti, Hidetoshi Nakata, Paolo Maldini, Ronaldinho,Walter Samuel und Youri Djorkaeff.

"Playing is Believing"

Der Agent kann auch Spitzentalente der aktuellen italienischen Liga verpflichten. Er taucht in PES 2019 allerdings nur kurzfristig auf und quittiert seinen Dienst bereits am 21. Februar 2019 um 3 Uhr wieder. Wie die beiden "Legends"-Debütanten des myClub im Spiel aussehen, könnt ihr euch in einem Tweet von Pro Evolution Soccer am Ende des Artikels anschauen.

Besondere Agenten gibt es auch im Rahmen der "Playing is Believing"-Kampagne. Diese tauchen unter anderem als täglicher Login-Boni (bis zum 21. Februar) auf und fügen einen Spieler mit einem Wert von mindestens 75 zu eurem Team hinzu. Zudem kündigt Konami mehrere In-Game-Aktionen und weitere exklusive Belohnungen an. Die Kampagne, zu der ihr einen Trailer über diesem Artikel findet, läuft bis zum 2. März.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Update bringt riskan­ten Modus
Francis Lido
Auch neu: die Steinstoßpistole für "Fortnite: Battle Royale"
Ein neuer zeitlich begrenzter Modus steht in "Fortnite" zur Auswahl: In diesem müsst ihr euch besonders in Acht nehmen.
PS4 wird zur Spiel­halle: Konami veröf­fent­licht klas­si­sche Spiele-Kollek­tion
Lars Wertgen
Playstation 4 Pro, PS4, PS 4
Konami wird 50 und hat für Nostalgiker gleich drei Spiele-Kollektionen erstellt. Die Spielhallen-Titel könnt ihr unter anderem auf eurer PS4 zocken.
"Apex Legends" kann "Fort­nite" anschei­nend nichts anha­ben
Christoph Lübben
"Apex Legends" hat zwar viel Erfolg, doch das soll "Fortnite" nicht beeindrucken
"Fortnite" hat wohl kaum Spieler durch "Apex Legends" verloren. Dafür soll ein anderes Game ab und zu für einen Schwund an Nutzern sorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.