Im PlayStation Store gilt nun ein 14-tägiges Rückgaberecht

Im PSN-Store gekaufte Spiele für die PlayStation 4 könnt ihr jetzt zurückgeben
Im PSN-Store gekaufte Spiele für die PlayStation 4 könnt ihr jetzt zurückgeben(© 2016 CURVED)

Sony hat die Geschäftsbedingungen für den PlayStation Store geändert. Dort gilt nun unter gewissen Voraussetzungen ein zweiwöchiges Rückgaberecht. Davon Gebrauch machen könnt ihr sowohl bei Vorbestellungen als auch bei bereits erschienenen gekauften Inhalten.

Das Unternehmen teilt die Inhalte dabei in drei Kategorien ein. Zur ersten gehören Spiele, DLCs, Avatare, "Designs" und Season-Pässe (beispielsweise für Assassin's Creed Odyssey). Nach dem Kauf im PlayStation Store habt ihr 14 Tage Zeit, Inhalte dieser Art zurückzugeben: Über ein Online-Formular könnt ihr die Rückerstattung des beanspruchten PSN-Guthabens beantragen.

Download und Streaming nicht erlaubt

Habt ihr bereits mit dem Download oder Streaming der gekauften Inhalte begonnen, verfällt euer Anspruch auf die Rückerstattung allerdings. Ein Spiel kaufen, ausprobieren und dann wieder zurückgeben, ist also wohl nicht möglich. Vorbestellungen könnt ihr jederzeit vor Erscheinen des gekauften Inhalts stornieren – mindestens aber 14 Tage lang.

Habt ihr also etwa ein Spiel zehn Tage vor dem Release vorbestellt, bleiben auch nach dessen Erscheinen noch vier Tage zur Rückgabe. Allerdings gelten auch bei Vorbestellungen die gleichen Einschränkungen wie für bereits erschienene Inhalte: Habt ihr mit dem Streamen oder Herunterladen bereits begonnen, erlischt euer Rückgaberecht.

Auch Abonnements könnt ihr bis 14 Tage nach Kauf im PlayStore stornieren. Wie viel eures verwendeten PSN-Guthabens Sony euch dann erstattet, hängt von der bereits in Anspruch genommenen Nutzungsdauer ab. Der Rückerstattungsbetrag reduziere sich Sony zufolge in dem Maß, "in dem das Abonnement z. B. durch Online-Spielen, Downloads, monatliche Spiele oder die Nutzung von Cloud-Speicher in Anspruch genommen wurde."


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Einige Nutzer­na­men ändern sich auto­ma­tisch
Christoph Lübben
Sony hat die Namensänderungen freigegeben – und direkt im Anschluss selbst einige PSN-IDs geändert
Ihr könnt euren Namen nun auf der PlayStation 4 ändern. Sofern Sony das nicht schon für euch getan hat.
PlaySta­tion 4: Ab sofort könnt ihr euren PSN-Namen ändern
Christoph Lübben
Euer Name auf der PlayStation 4 ist nun nicht mehr in Stein gemeißelt
Euer PSN-Name ist peinlich oder benötigt ein Update? Nun könnt ihr eure Online-ID für die PlayStation 4 ändern. Allerdings gibt es dabei Risiken..
PlaySta­tion 4: Diese Control­ler-Desi­gns hat Sony (zum Glück) verwor­fen
Christoph Lübben
DualShock 4: Für dieses Gamepad-Design hat sich Sony letztendlich entschieden
Bei der Entwicklung seines PlayStation-4-Controllers hat Sony mit verschiedenen Designs experimentiert. Einige davon sehen kurios aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.