Hover Camera Passport: Günstige Klapp-Drohne für Selfies erhältlich

Mit der Hover Camera Passport ist ab sofort eine neue Kompakt-Drohne erhältlich. Das kompakte Fluggerät nimmt Videos in 4K auf und lässt sich einfach zusammenklappen. Vor allem der Preis erscheint im Vergleich zu Drohnen von DJI und GoPro gering.

So kostet die DJI Mavic etwa 1199 Euro, während die GoPro Karma im Kamera-Bundle mit 1199,99 Euro zu Buche schlägt. Die Hover Camera Passport ist mit 500 Dollar dazu vergleichsweise günstig. Hersteller Zero Zero Robotic selbst bezeichnet das eigene Produkt dabei aber gar nicht als Drohne, sondern als "fliegende Kamera", lässt sich aber dennoch mit dem Smartphone steuern und fliegt auf Wunsch automatisch im Kreis um Euch herum. Der interne Speicher für Fotos und Videos beträgt 32 GB.

Rabatt bis Ende Oktober 2016

Der Bewegungsradius ist dafür auf rund 20 Meter beschränkt. Für die Steuerung per App ist mindestens ein iPhone 5s mit iOS 8 oder ein Android-Smartphone mit Android 4.4. erforderlich. Anders als die Drohnen von DJI oder Mavic erinnert das Design der Hover Camera Passport zudem mehr an einen umgekippten Ventilator, was vor allem am Kunststoffskelett liegt, der die vier Rotoren umschließt.

Dafür gibt es aber auch nur zwei "Flügel", die sich umklappen lassen, wodurch die Hover Camera Passport schnell und sicher mitnahmebereit wird. Mit einem Gewicht von 242 Gramm ist die Schwebe-Cam zudem ein echtes Leichtgewicht, Akku inklusive. Im Lieferumfang befinden sich neben einem Ladegerät übrigens zwei Energiespeicher, wovon einer für etwa 10 Minuten Flugzeit reicht. Die Hover Camera Passport ist auf der Homepage des Herstellers erhältlich – bis Ende Oktober 2016 zum rabattierten Preis von 549 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Falt­ba­res Smart­phone von Xiaomi: Nur halb so teuer wie Galaxy Fold?
Francis Lido
Xiaomis faltbares Smartphone wird wohl deutlich günstiger als das Galaxy Fold (Bild)
Das faltbare Smartphone von Xiaomi soll unter 1000 Euro kosten. Dafür spart der Hersteller offenbar an einer zentralen Komponente.
"Apex Legends": Das brin­gen euch die Waffen­auf­sätze
Francis Lido
Mit einer goldenen Wingman macht "Apex Legends" doppelt Spaß
Welche Vorteile bieten die Waffenaufsätze in "Apex Legends"? Wir erklären euch, wie sich Hop-Ons, Zieloptiken und Co. auswirken.
Neue ZTE-Smart­pho­nes liefern krea­tive Lösun­gen für die Front­ka­mera
Lars Wertgen
Eine Notch wie beim Axon 9 Pro wird ZTE in Zukunft wohl nicht mehr einsetzen
Smartphone mit angebauter Kamera oder Handy mit seitlichem Slider? ZTE lässt sich beim Axon V und Axon S offenbar etwas einfallen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.