Google Übersetzer und Google Fotos unterstützen nun Siri-Kurzbefehle

Siri-Kurzbefehle ermöglichen euch schnellen Zugriff auf bestimmte Funktionen
Siri-Kurzbefehle ermöglichen euch schnellen Zugriff auf bestimmte Funktionen(© 2018 CURVED)

Siri bietet euch auf dem iPhone nun noch mehr Funktionen. Für die Apps Google Fotos und Google Übersetzer stehen euch nun Kurzbefehle zur Verfügung, mit denen ihr schneller auf bestimmte Funktionen zurückgreifen könnt. Bislang ist die Auswahl an Aktionen aber noch sehr eingeschränkt.

Mit Google Fotos steht euch nun eine einzige Option für Siri-Kurzbefehle zur Verfügung. Ihr könnt ab sofort das zuletzt gemachte Bild über einen Shortcut öffnen, wie Caschys Blog berichtet. Weitere Optionen bietet die Galerie-App für Siri aber wohl noch nicht. Um das Feature auf dem iPhone ausprobieren zu können, müsst ihr euch im App Store das neueste Update von Google Fotos herunterladen. Danach dürfte die Option schon unter den verfügbaren Kurzbefehlen auftauchen.

Schneller Gesprächseinstieg

Auch für den Google Übersetzer gibt es offenbar ein Update. Habt ihr es installiert, könnt ihr Siri-Kurzbefehle nutzen, um die Übersetzung einer Unterhaltung mit zwei Sprachen zu starten. Ihr müsst für den Shortcut aber anscheinend noch festlegen, welche zwei Sprachen es sein sollen. Das dürfte sich gerade dann lohnen, wenn ihr häufig mit einer Person kommuniziert, mit der ihr keine gemeinsame Sprache sprecht.

Siri-Kurzbefehle ist eine eigene App, die seit iOS 12 für iPhone und iPad verfügbar ist. Ihr könnt über die Anwendung Befehle für Siri erstellen und Aktionen daran knüpfen. Wenn die Sprachassistenz von Apple also auf bestimmte Kommandos noch nicht reagiert, könnt ihr vielleicht selbst einen Sprachbefehl erstellen. Mit der Zeit unterstützen immer mehr Anwendungen das Feature.


Weitere Artikel zum Thema
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Naja !6Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.