Google Pixel und Pixel XL bekommen Sicherheitsupdate für November 2018

Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen
Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen(© 2016 CURVED)

Wer ein Google Pixel kauft, rechnet mit regelmäßigen und schnellen Updates. Das war bei der ersten Generation bisher eigentlich immer der Fall. Auf den Sicherheitspatch für den November 2018 mussten die Nutzer allerdings warten. Jetzt rollt er doch noch aus.

Erst mit rund zwei Wochen Verspätung stopfte Google bei seinem ersten Pixel-Smartphone aufgetretene Sicherheitslücken, berichtet Android Police. Demnach erreicht das Update aktuell erste Besitzer. Google informierte zwischenzeitlich zwar darüber, dass sich der Rollout des November-Patches verzögern werde, nannte aber bislang keinen Grund.

Altes Smartphone, neue Funktionen

Die jüngeren Generationen wie etwa das Google Pixel 3 wurden bereits – wie eigentlich für alle Geräte angekündigt – am 5. November versorgt. Ob sich Nutzer eines Google Pixel aus 2016 daran gewöhnen müssen, dass die Entwickler mit den Aktualisierungen der älteren Geräte hinterherhinken, werden die nächsten Monate zeigen. Große Änderungen soll es im Sicherheitspatch für den November nicht geben.

Der Hersteller verspricht für seine Pixel-Smartphones zwei Jahre System-Updates und drei Jahre Sicherheitspatches. Die erste Generation versorgen die Entwickler also bis mindestens Oktober 2019. Bei den neueren Modellen gilt Googles Versprechen drei Jahre lang.

Dass Google seinem ältesten Pixel-Smartphone weiterhin neue Features spendiert, bewies das Unternehmen zuletzt bei "Night Sight": Nicht nur Google Pixel 2 und 3 haben den Nachtmodus erhalten, sondern eben auch die erste Generation der Modellreihe. Marco hat die Funktion, mit der ihr tolle Fotos bei wenig Licht knipsen können sollt, für euch getestet.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: "Die Gaming-Zukunft ist keine Box"
Benjamin Kratsch
Supergeil !13Google Stadia hat bei der Präsentation begeistert.
Google Stadia war lange nur ein Gerücht. Spielen in der Cloud? Verrückte Idee! Nach der Enthüllung: blankes Staunen. Was kann Stadia eigentlich?
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
Keine Lust auf Google Chrome? Mit Android wählt ihr den Brow­ser bald selbst
Michael Keller
Auf Android-Smartphones wie dem Huawei P30 Pro könnt ihr die Google-Suche ersetzen
Google beugt sich dem Druck der EU: Bald könnt ihr auf eurem Android-Smartphone wählen, welchen Browser und welche Suchmaschine ihr nutzen wollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.