Google: Neue Android-Apps erleichtern Hörgeschädigten den Alltag

Zwei neue Apps für Android sind derzeit unterwegs. Über die Programme möchte Google für Menschen mit Hörschädigung einige Situationen erleichtern. Zumindest ein Feature dürfte aber eine permanente Internetverbindung erfordern.

Google hat die App "Live Transcribe" (Automatische Transkription) angekündigt. Über die Anwendung kann euer Smartphone gesprochene Worte um den Nutzer herum erfassen und in Echtzeit als Text auf dem Display darstellen. Hörgeschädigte sollen dadurch Gespräche mitbekommen können, die ihnen zuvor verwehrt blieben. Insgesamt dürfte die Anwendung die Kommunikation im Alltag erleichtern. Für die Live-Anzeige von gesprochenen Worten kommt allerdings ein Cloud-Dienst zum Einsatz. Ohne Internet-Empfang könnte das Ganze also nicht funktionieren.

Versteht selbst Dialekte

Hörgeschädigte können in einem Gespräch mit Live Transcribe ihre Antworten über die Smartphone-Tastatur verfassen. Das Programm beherrscht laut Google bereits über 70 Sprachen und Dialekte. Die Veröffentlichung der App ist allerdings noch nicht erfolgt: Aktuell wird die Beta-Version an einige Nutzer über den Play Store verteilt.

Googles zweite neue App nennt sich "Sound Amplifier" (Audioverstärker). Sie kann Geräusche und Töne aus eurer Umgebung verstärken und über Kopfhörer wiedergeben. Es handelt sich aber nicht um eine Lauter-Taste als Anwendung. Leise Geräusche hebt die App offenbar hervor, während laute und nicht gewünschte Töne reduziert werden.

Nutzer können das Verhalten von Sound Amplifier aber wohl selbst in den Einstellungen der App anpassen. Hier ist es auch möglich, für beide Ohren unterschiedliche Optimierungen vorzunehmen. Ihr könnt euch das Programm bereits aus dem Google Play Store herunterladen.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.
Google Stadia: "Die Gaming-Zukunft ist keine Box"
Benjamin Kratsch
Supergeil !20Google Stadia hat bei der Präsentation begeistert.
Google Stadia war lange nur ein Gerücht. Spielen in der Cloud? Verrückte Idee! Nach der Enthüllung: blankes Staunen. Was kann Stadia eigentlich?
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.