Google-Mitarbeiter: Android Q soll einen umfassenden Dark Mode bekommen

Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode
Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode(© 2018 CURVED)

Der Nachfolger von Android Pie erhält wohl einen systemübergreifenden Dark Mode: Das Feature sei für Android Q abgesegnet, verrät ein Mitarbeiter. In Zukunft sollen alle vorinstallierten Apps ein alternatives dunkles Design bieten.

Dass Google Android Q mit einem umfassenderen Dark Mode ausstatten wird, hat ein Mitarbeiter des Unternehmens im Chromium Bug Tracker geschrieben. Die Information des Produktmanagers war allerdings wohl noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Der Post ist zumindest nicht mehr abrufbar. In dem Beitrag hieß es laut Android Police, dass ab Android Q alle vorinstallierten Apps das dunkle Design nativ unterstützen sollen. Bis Mai 2019 sollen daher alle UI-Elemente an die schwarze Benutzeroberfläche angepasst werden.

Alternative zum hellen Design

Google stattet seine Apps standardmäßig mit einer überwiegend weißen Benutzeroberfläche aus. Seit einiger Zeit stellt das Unternehmen aber immer häufiger einen Dark Mode als Alternative bereit: Zahlreiche Android-Apps bieten das Feature bereits, darunter Google Maps, YouTube und die Google-Tastatur Gboard.

Ein dunkles Design schont nach Einbruch der Dunkelheit die Augen und beansprucht den Akku weniger. Ein Beispiel: Bei einem pausierten YouTube-Video und maximaler Bildschirmhelligkeit sinkt der Verbrauch durch den Dark Mode um 60 Prozent. Einige Nutzer schätzen zudem die düstere Optik des dunklen Modus.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
OnePlus 3(T): Besit­zer können bald Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Das OnePlus 3T erhält Android Pie als Beta-Version
Android Pie steht in Kürze als Beta-Version für das OnePlus 3 und das 3T zur Verfügung. Allerdings müsst ihr euch für den Test zeitnah bewerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.