Google Maps warnt erste Nutzer vor Blitzern

Her damit !7
Google Maps bietet vielleicht bald ein praktisches Feature für Autofahrer
Google Maps bietet vielleicht bald ein praktisches Feature für Autofahrer(© 2017 CURVED)

"Achtung, in 300 Metern steht ein Blitzer" – diese oder eine ähnliche Warnung könnten Nutzer von Google Maps bald erhalten. Der Kartendienst stellt das praktische Feature zunächst nur für einige Autofahrer zur Verfügung.

Offenbar arbeitet Google verstärkt an der Funktion: Erste Nutzer in den USA sollen bereits in Google Maps Warnungen vor Blitzern erhalten, wie Android Police berichtet. So gebe es entsprechende Hinweise in der Karte, wenn Nutzer eine Route geplant haben. Außerdem informiere die App auch über eine akustische Mitteilung, wenn sich eine Radarfalle auf der Strecke befindet.

Zeitpunkt für Update nicht bekannt

Vermutlich handelt es sich um ein Server-seitiges Update für Google Maps, da die Blitzer-Warnung in vielen Regionen noch nicht zur Verfügung stehe. Wahrscheinlich rollt Google die Funktion zunächst testweise aus. Wann mit einem flächendeckenden Rollout des Updates zu rechnen ist, steht derzeit noch nicht fest. Zudem ist bislang unklar, ob es eine solche Funktion auch in der deutschen Ausgabe der Karten-App geben wird.

Erst Mitte Dezember 2018 hat Google die Anwendung um ein praktisches Feature erweitert. Seitdem könnt ihr in Google Maps unter Android beispielsweise Routen mit anderen Nutzern teilen. In Version 10.6.1 der App steht euch ein Menü zur Verfügung, in dem ihr Kontakte zum Teilen auswählen könnt. Anfang Dezember wurde bekannt, dass ihr die Karten-App bald auch über den Google Assistant steuern könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.
Google Stadia: "Die Gaming-Zukunft ist keine Box"
Benjamin Kratsch
Supergeil !20Google Stadia hat bei der Präsentation begeistert.
Google Stadia war lange nur ein Gerücht. Spielen in der Cloud? Verrückte Idee! Nach der Enthüllung: blankes Staunen. Was kann Stadia eigentlich?
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.