Google Maps lässt sich bald über den Google Assistant steuern

Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt
Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt(© 2018 Shutterstock / oekka.k/Google)

Auf der Entwicklerkonferenz I/O 2018 hat Google bekannt gegeben, dass sein Sprachassistent Einzug in Google Maps halten wird. Nun ist es offenbar so weit: Einigen Nutzern des Kartendienstes steht der Google Assistant anscheinend bereits zur Verfügung.

Gesicht worden ist der Google Assistant laut dem GoogleWatchBlog in der Android-Version des Kartendienstes. Der Sprachassistent soll direkt im Navigationsmodus zur Verfügung stehen und einen eigenen Mikrofon-Button am oberen rechten Bildschirmrand erhalten haben. Ein schmaler Balken am unteren Bildschirmrand zeige euch laut Caschy Blog, dass der Assistent gerade aktiv ist.

Aktivierung über Button oder Schlüsselwort

Befehle könnt ihr dem Google Assistant entweder über den bereits erwähnten Button erteilen – oder, indem ihr seine Aufmerksamkeit mit "Okay, Google" auf euch lenkt. Beides starte nicht den systemweiten Assistenten, sondern eine in Google Maps integrierte Version. Diese zeigt euch offenbar auch nicht an, welche Befehle der Google Assistant gerade ausführt. Stattdessen seht ihr stets die Karte. Dennoch lassen sich offenbar auch aus Google Maps heraus Telefonate über den Sprachassistenten starten oder Textnachrichten versenden.

Damit ihr den Google Assistant in dem Kartendienst nutzen könnt, benötigt ihr die aktuellen Versionen der Google-App und von Google Maps. Auch dann müsst ihr euch aber möglicherweise noch ein wenig gedulden. Denn der Rollout erfolgt schrittweise – und offenbar langsam: Laut GoogleWatchBlog können bisher nur sehr wenige Nutzer den Google Assistant in der Navigations-App verwenden.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Navi­ga­tion per Augmen­ted Reality für mehr Nutzer verfüg­bar
Michael Keller
Apps
Wie versprochen, können Reiseführer das AR-Feature in Google Maps nun ausprobieren. Erste Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktion.
Google Maps unter­stützt ab sofort den Google Assi­stant
Michael Keller
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
Ab sofort könnt ihr den Google Assistant innerhalb von Google Maps verwenden. Das kann zum Beispiel beim Autofahren praktisch sein.
Google Maps: Nie mehr verlau­fen dank AR-Routen­füh­rung
Michael Keller
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps wird um ein praktisches Feature reicher: Mithilfe von Augmented Reality kann die App euch künftig noch besser ans Ziel bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.