Google Fotos: Zuschnitt von Dokumenten soll besser werden

Verbesserungen für Google-Apps stehen meist allen Android-Nutzern zur Verfügung
Verbesserungen für Google-Apps stehen meist allen Android-Nutzern zur Verfügung(© 2018 Unsplash/pawel_czerwinski)

Schon seit einer Weile könnt ihr mit Google Fotos nicht nur Bilder einscannen. Auch Dokumente digitalisiert ihr mit eurem Smartphone über die App. Ein Update soll das Feature nun noch praktischer machen. Allerdings kommt die Neuerung zunächst wohl nur für eines der mobilen Betriebssysteme.

Für Android-Nutzer gibt es in Kürze ein Update der Google-Fotos-App. Wenn ihr künftig ein Dokument einscannt, könnt ihr es automatisch zuschneiden lassen. Die Anwendung soll den Inhalt eurer Aufnahme erkennen und euch dann anbieten, die Einstellungen selbst vorzunehmen. So könnt ihr leichter den Hintergrund entfernen lassen – mit wenigen Fingertipps. Wie das Ganze aussieht, zeigt euch der Tweet am Ende des Artikels.

Vorerst nur für Android

Durch die Änderung könnt ihr noch schneller Dokumente digitalisieren und es sind weniger Schritte als zuvor dafür nötig. Sollte die Automatik allerdings relevante Inhalte abschneiden, könnt ihr die Aufnahme immer noch manuell zuschneiden und anpassen. Generell empfiehlt sich, dass ihr Scans bei guten Lichtverhältnissen vornehmt. Eure Bilder weisen dadurch mehr Details auf. Und das macht es für Google Fotos letztendlich leichter, automatisch Verbesserungen vorzunehmen.

Ihr könnt die Aktualisierung wie üblich über den Google Play Store beziehen. Bislang hat Google das Update der Fotos-App nur für Android angekündigt. iPhone-Nutzer müssen sich demnach noch etwas gedulden, ehe sie von der Neuerung profitieren – seit iOS 11 können Apple-Nutzer allerdings auch die Notizen-App für Scans einsetzen.


Weitere Artikel zum Thema
Android Brow­ser im Vergleich: Die besten Vari­an­ten zum Surfen
Martin Haase
Welcher Android Browser darf es sein?
Google will Alternativen zu seinem Chrome-Browser anbieten. Welcher Android Browser am besten zu euch passt, erfahrt ihr im Vergleich.
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.