Google Assistant für Android Auto ist jetzt verfügbar

Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar(© 2017 CURVED)

Google möchte seine Sprachassistenz auf so vielen Geräten wie möglich verfügbar machen und geht nun den nächsten Schritt: Google Assistant ist ab sofort auch in Deutschland für Android Auto verfügbar. In den USA startete das Unternehmen die Funktion bereits Anfang 2018.

Mit Google Assistant für Android Auto müsst ihr eure Hände nicht mehr vom Lenkrad nehmen und könnt mit den Augen auf der Straße bleiben, während ihr euer Smartphone über das Infotainmentsystem bedient. Ihr steuert die Geräte einfach per Sprache. In US-Fahrzeugen wurden in 2018 schon mehr als 10 Millionen Nachrichten über Spracheingabe verschickt, teilt das Unternehmen mit. Viele nutzen das Feature zudem, um in Google Maps ihr Ziel anzugeben.

Garagentor via Sprachbefehl öffnen

Außerdem könnt ihr mit Google Assistant für Android Auto allein mit eurer Stimme Playlists aus Anwendungen wie Google Play Musik und Spotify abrufen oder WhatsApp-Nachrichten anhören und diktieren. Ihr könnt auch eure vernetzten Smart-Home-Geräte bedienen: Öffnet zum Beispiel via Sprachbefehl euer Garagentor, schaltet das Licht im Haus aus oder die Heizung ein – ohne das Auto zu verlassen.

Wenn euer Fahrzeug Android Auto unterstützt, könnt ihr Google Assistant bei verbundenem Smartphone auf eurem Auto-Display nutzen. Solltet ihr kein kompatibles Fahrzeug besitzen, verwendet ihr Android Auto direkt über euer Smartphone. Ihr könnt das Feature auch nachrüsten.

Android Auto ist aktuell in mehr als 500 Modellen von 50 Herstellern verfügbar, darunter Mercedes-Benz, Volkswagen, Volvo und Alfa Romeo. Google Assistant taucht in mehr als 500 Millionen Geräten auf, darunter Smartphones, smarte Lautsprecher, Fernseher und Smartwatches.


Weitere Artikel zum Thema
Google meldet Patent für falt­ba­rere Displays an
Michael Penquitt
Kann man Googles nächstes Smartphone falten?
Google arbeitet an faltbaren Displays und hat dazu ein neues Patent angemeldet. Das unterscheidet sich von der Konkurrenz in seiner Waghalsigkeit.
Android Q im Rund­gang: Die neuen Funk­tio­nen im Über­blick
Marco Engelien
Die erste Beta von Android Q ist da.
Google hat die erste Beta-Version von Android Q veröffentlicht. Wir haben sie installiert und zeigen euch die neuen Funktionen.
Google Chrome: Brow­ser erhält Unter­stüt­zung für Nintendo-Switch-Control­ler
Michael Keller
Den Joy-Con der Nintendo Switch sollt ihr auch im Browser Chrome benutzen können
Google will künftig Gamer stärker ansprechen. Ein Schritt betrifft den Browser Chrome, der Controller der Nintendo Switch unterstützen soll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.