“Game of Thrones”-Star: So werden Fans auf das Ende reagieren

Maisie Williams weiß schon, wie "Game of Thrones" zu Ende geht
Maisie Williams weiß schon, wie "Game of Thrones" zu Ende geht(© 2015 HBO)

Nach langem Warten naht sie allmählich, die achte Staffel von "Game of Thrones". Mit ihr bahnt sich allerdings auch das Ende der beliebten HBO-Serie an. Schauspielerin Maisie Williams glaubt bereits zu wissen, wie die Fans darauf reagieren werden.

Niemand werde zufrieden sein, wenn "Game of Thrones" zu Ende geht, sagte die Darstellerin von Arya Stark im Interview mit Sky News. Einen Auszug davon könnt ihr euch in dem Tweet am Ende dieses Artikels anschauen. Die Schauspielerin ist überzeugt davon, dass die Zuschauer enttäuscht darüber sein werden, dass es keine neuen Folgen mehr gibt. Davon abgesehen sei sie sehr stolz auf die finale Staffel.

Sophie Turner hat das Ende verraten

Auch für sie selbst werde das Ende von "Game of Thrones" sehr seltsam sein. Schließlich ist die Serie nach all den Jahren auf einmal nicht mehr Teil ihres Lebens. Gleichzeitig ist sie sich allerdings darüber im Klaren, dass alle guten Dinge mal ein Ende nehmen müssen. Der Versuchung, Inhaltliches über das Ende zu verraten, hielt Maisie Williams erneut stand. Anfang 2018 versuchte ihr bereits US-Talkmaster Jimmy Kimmel vergeblich, Details dazu zu entlocken.

Weniger gut im Behalten von Geheimnissen ist offenbar ihre Schauspiel-Kollegin Sophie Turner, die in "Game of Thrones" die Stark-Tochter Sansa verkörpert. Dem WMagazine gestand Turner nun, dass sie das Ende der Serie bereits einigen Personen verraten habe. "Hey, wenn ihr es wissen wollt, erzähle ich es euch", soll sie ihnen angeboten haben. Allerdings habe es sich dabei um gute Bekannte gehandelt.


Weitere Artikel zum Thema
"State of Play": Sony enthüllt neue PlaySta­tion-Spiele künf­tig wie Nintendo
Francis Lido
"State of Play" informiert euch über kommende PS4-Spiele
Sony hat sich von der Konkurrenz inspirieren lassen: "State of Play" ist offenbar das Pendant zu "Nintendo Direct".
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.