Game of Thrones in Apple iBooks: Verbesserte E-Book-Ausgabe nun erhältlich

Wer war Robb doch noch gleich? Die Enhanced Edition von "A Game of Thrones" liefert eine Antwort
Wer war Robb doch noch gleich? Die Enhanced Edition von "A Game of Thrones" liefert eine Antwort(© 2016 Apple)

Wer ist noch mal Edmure Tully und wo liegt Riverrun noch gleich? Die exklusive iBooks-Edition von "A Game of Thrones: Enhanced Edition" liefert dank eines integrierten Nachschlagewerks Antworten auf solche und ähnliche Fragen.

Die neue digitale Fassung des Fantasy-Epos von George R. R. Martin ist reichlich illustriert und liefert interaktive Hintergrundinformationen zu den zahlreichen Charakteren und den Handlungsorten, wie Apple mitteilt. So lässt sich in der "A Game of Thrones: Enhanced Edition" etwa eine Karte einblenden, auf der Ihr die Reise einer oder mehrerer Eurer Lieblingsfiguren durch Westeros verfolgen könnt. Heraldik-Fans stöbern in den 92 Wappen der Adelshäuser und verlieren sich in den ausufernden Stammbäumen der Familien.

Auszug aus dem 6. Band enthalten

Aktuell ist nur der erste Band des "A Song of Ice and Fire"-Epos als aufgemotzte iBooks-Edition erhältlich – auch im deutschen iBooks-Store, wo "A Game of Thrones" 9,49 Euro kostet. Der Autor selbst scheint von den Möglichkeiten der iBooks-Ausgabe sehr angetan zu sein: "Wir betreten eine neue Periode in der Geschichte des Verlagswesens", so Martin. "Alles, was dich verwirrt, alles, was du wissen willst, ist nur einen Fingertipp entfernt".

Ebenfalls enthalten in der iBooks-Edition von "Game of Thrones" ist ein Text-Auszug aus "The Winds of Winter", dem von Fans sehnlichst erwarteten sechsten Teil der Saga. Ein finaler Release-Termin für das Werk steht immer noch nicht fest. Gut möglich, dass die TV-Umsetzung endet, bevor die Buchvorlage ihren offiziellen Abschluss findet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower und iPod touch: Markt­start soll kurz bevor­ste­hen
Lars Wertgen
Apple AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig laden, darunter auch ein AirPod-Ladecase
Apple ist derzeit sehr aktiv: Nach neuen Tablets soll das Unternehmen nun den Marktstart von AirPower und einem neuen iPod touch vorbereiten.
Neuer iMac stellt Vorgän­ger gewal­tig in den Schat­ten
Francis Lido
Peinlich !12Das Design der neuen iMacs entspricht dem der Vorgänger
Apple frischt den iMac auf. Die neuen Modelle bieten leistungsstärkere Chipsätze und stärkere Grafikkarten.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.