"Game of Thrones": Finale soll Fans sehr zufriedenstellen

Die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" rückt näher und im Gegensatz zum Samsung Galaxy S10 konnte die Handlung des großen Finales bisher geheim gehalten werden. Fraglich ist aber ohnehin, ob es überhaupt ein Ende gibt, das die wartenden Fans zufriedenstellen kann. HBO-Programmchef Casey Bloys gibt sich zuversichtlich.

Wie der Experte und bekennende "Game of Thrones"-Fan laut Deadline mitteilte, vergleichen viele Menschen das Finale einer so großen und wichtigen Produktion immer mit dem Ende, das sie sich zuvor überlegt, gewünscht und erhofft haben. Auch wenn er nicht auf Inhalte der achten Staffel eingeht, berichtet Bloys, dass die Executive Producer David Benioff und D.B. Weiss einen brillanten Job geleistet haben.

Alles wird spektakulär

Laut des Programmchefs ende "Game of Thrones" in einer sowohl dramatisch als auch emotional befriedigenden Art. Er fügte hinzu, dass er glaube, dass Fans "wirklich wirklich glücklich" damit sein werden, wie sich am Ende alles fügt. Auf die Frage nach Details zum Ausgang der Schlacht um den eisernen Thron gab er lediglich an, dass alles in der achten Staffel von "Game of Thrones" sehr spektakulär werde.

Mit "Game of Thrones" hat das Frühjahr 2019 für Fantasy-Fans ein weiteres Highlight im Angebot. Die achte Staffel soll am 14. April 2019 in Deutschland anlaufen. Gut einen Monat davor beziehungsweise einen Monat danach gibt es mit "Captain Marvel" und "Avengers : Endgame" zwei neue Kino-Blockbuster aus dem Marvel-Universum.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: "Night­flyers" erhält keine zweite Staf­fel
Christoph Lübben
"Nightflyers" wird uns auf einige Fragen wohl nie eine Antwort liefern
Die Reise hat ein Ende: "Nightflyers" wird nicht mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurückkehren. Die Mitschuld trägt wohl das lineare TV.
"Apex Legends" soll kosten­lo­sen Battle Pass erhal­ten
Sascha Adermann
Gibt es in "Apex Legends" künftig einen kostenlosen Battle Pass?
"Apex Legends" könnte euch bald zwei Battle-Pass-Varianten anbieten. Eine davon soll kostenlos sein.
PlaySta­tion VR: Sony glaubt an große Zukunft von Virtual Reality
Christoph Lübben
Kleiner, besser, schneller: PlayStation VR könnte sich in den kommenden Jahren stark verändern
PlayStation VR hat noch einen längeren Weg vor sich: Sony glaubt, dass die Technologie sich in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.