Galaxy S9: Erfahrungsbericht verrät Details zu 3D-Emojis und Kamera

Bald erfahren wir, wie sehr sich das Galaxy S9 von seinem Vorgänger (Bild) unterscheidet
Bald erfahren wir, wie sehr sich das Galaxy S9 von seinem Vorgänger (Bild) unterscheidet(© 2017 CURVED)

In Kürze wird Samsung ausführlich darlegen, was das Galaxy S9 auszeichnet. Ein Reddit-Nutzer soll das Flaggschiff aber bereits ausprobiert haben. Was er in den ungefähr 20 Minuten feststellte, hat er in einem Beitrag auf Reddit wiedergegeben. Außerdem beantwortete er dort Fragen anderer Nutzer.

Laut dem Reddit-Nutzer "u/nmarrufo" sei die Hauptkamera des Galaxy S9 in der Lage, 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunden aufzunehmen. Niedrigere Auflösungen ermöglichten auch höhere Bildfrequenzen. Die erwartete Zeitlupenfunktion mit 1000 Bildern pro Sekunde sei dagegen nicht verfügbar gewesen. Allerdings habe es sich bei seinem Testgerät auch nicht um die finale Version des Galaxy S9 gehandelt, die letztendlich in den Verkauf gelange. Die mechanisch einstellbare Blende habe er nicht getestet, man habe ihm aber bestätigt, dass das Smartphone dieses Feature bietet.

3D-Emojis weniger ausgereift als Apples Animojis

Die 3D-Emojis seien "keine direkte Kopie der [Apple-]Animojis", sondern eher ein Mix zwischen diesen und Bitmojis, schreibt ein anderer Nutzer, der das Galaxy S9 anscheinend ebenfalls schon ausprobieren konnte. Man suche sich einen Avatar aus und könne dessen Mimik über die eigene steuern. Allerdings hinterließen Samsungs 3D-Emojis einen weniger ausgereiften Eindruck als die Animojis von Apple.

Außerdem sehe das Galaxy S9 seinem Vorgänger wie erwartet sehr ähnlich. Dass die von Evan Blass veröffentlichten Renderbilder auf einen dickeren Rand hinweisen, liegt wohl an der Perspektive. Denn der Verfasser des Beitrags konnte in dieser Hinsicht keinen deutlichen Unterschied zwischen Galaxy S8 und S9 ausmachen. Die einzige größere Abweichung vom Design des Vorgängers sei die Platzierung des Fingerabdrucksensors unterhalb der Kamera. Dennoch sei der Finger des Reddit-Nutzers beim Entsperren des Smartphones mehrmals auf deren Linse statt auf dem Sensor gelandet.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Sicher­heits­up­date für März 2019 bringt Selfie-Feature mit
Michael Keller
Galaxy S9 und S9 Plus beherrschen nach dem Update eine Funktion des Galaxy S10
Samsung spendiert per Update ein Feature des S10: Das Sicherheitsupdate für März 2019 bringt eine neue Kamera-Funktion auf das Galaxy S9 und S9 Plus.
Samsung Galaxy S9: Update bringt kleine Verbes­se­run­gen
Sascha Adermann
Supergeil !11Samsung verteilt derzeit ein kleines Update für Galaxy S9 und S9 Plus
Auch wenn es anscheinend keine großen Neuerungen mit sich bringt: Das jüngste Update für Galaxy S9 und S9 Plus solltet ihr euch zeitnah herunterladen.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.